Dating ist super, lustig, spannend, aufregend, romantisch, erfolgreich und manchmal auch einfach das genaue Gegenteil von all dem. Denn oft weiß man vorher ja nicht, wen man beim ersten Treffen dann vor sich sitzen hat. Gerade dann, wenn man das Gegenüber nur vom Schreiben kennt.

Und auch wenn Dates lustig und spannend sein können: Wenn wir uns in unserem Freundeskreis so umhören, kommen gerade bei den ersten paar Treffen immer wieder die gleichen Aussagen rüber, die uns ziemlich stutzig machen. Ein Muster? Ein geheimer Code? Wir wissen es nicht. Aber diese Sätze, liebe Männer, dürft ihr in Zukunft aus eurem Repertoire für die ersten Dates streichen:

Tabu-Satz Nr. 1: „Ich möchte keine Beziehung.“

Ja. Ok. Kein Thema. Jeder wie er will. Aber schon beim ersten oder zweiten Date so eine Wuchtel hinknallen? Liebe Männer, was ist eigentlich euer Problem? Punkt eins: Nicht jede, die sich mit euch trifft, ist automatisch gleich unsterblich in euch verliebt und schließt im Kopf schon die Familienplanung ab. Slow down. Punkt zwei: Was genau ist an Beziehungen so unglaublich furchtbar, dass man sie gleich von vornherein ausschließen muss? Irgendwann im Dating-Verlauf kommt man schon an den Punkt, an dem das spruchreif wird. Dann ist es auch gut und wichtig, die Tatsachen auf den Tisch zu legen. Aber lasst euch doch Zeit! Keiner frisst euch.

via GIPHY

Tabu-Satz Nr. 2: „Worauf stehst du so im Bett?“

Diese Frage ist mindestens genauso unwichtig und einfallslos wie „was für Musik hörst du so?“. Was macht ihr denn mit der gewonnen Information? Kein Thema: Niemand sagt, dass man beim ersten Date nicht über Sex reden, geschweige denn Sex haben darf. Tut das, was sich richtig anfühlt und Spaß macht! Aber macht es mit der Frage doch nicht gleich so awkward. Denn hier hat noch niemand wirklich ehrlich geantwortet. Was beim Sex zwischen zwei Menschen gut funktioniert und für beide schön ist, kann man vorher nicht bereden. Da gilt nur: Offen für alles sein und ausprobieren!

Tabu-Satz Nr. 3: „Meine Ex hat mich total zerstört.“

Get. Over. It. Ihr seid nicht die erste Person, die eine Trennung hinter sich hat. Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, ist das meistens hässlich und schmerzhaft und mindestens einer von beiden bleibt verletzt zurück. Aber durch diesen Satz schleppt ihr den Ballast aus einer vorherigen Beziehung gleich mit in die nächste Geschichte. Schon mal etwas von selbsterfüllenden Prophezeiungen gehört? Wenn ihr mit der Einstellung an ein Kennenlernen ran geht, garantieren wir euch: Die nächste wird euch wieder das Herz brechen. Und dann seid ihr noch zerstörter. Sooo broken. Und dann habt ihr wieder einen Grund zu glauben, dass euch sowieso jede Frau verletzen wird.

Tabu-Satz Nr. 4: „Auf den Fotos hast du aber anders ausgeschaut.“

Und wieder ist das so ein Satz, bei dem wir uns fragen: Welche Antwort hättet ihr auf sowas denn gerne?! Hand aufs Herz: Wenn wir unseren Date-Partner nicht sowieso bei Tinder & Co aufgespürt haben, können wir selten der Versuchung widerstehen, vorm Date eine kurze Social-Media-Stalking-Session einzulegen. Man will ja schließlich ein bisschen recherchieren. Und jetzt kommt die große Überraschung (falls ihr noch nicht sitzt, jetzt wäre der richtige Zeitpunkt): Menschen stellen sich auf Social Media besser dar, als sie in Wahrheit sind. Boom. Natürlich sieht man auf Fotos anders aus, als im echten Leben! Weil wir aus 100 Selfies the one and only raussuchen, auf dem wir einfach umwerfend rüberkommen. Social Media Profile passieren nicht einfach, sie sind sorgfältig geplant, wenn auch vielleicht nur unterbewusst.

via GIPHY