Für die Liebe opfern wir uns auf und verabschieden uns leider immer öfter von unseren eigenen Lebensvorstellungen. Kleine Kompromisse sind natürlich vollkommen in Ordnung und in einer Partnerschaft auch Pflicht. Doch sich zu verändern, oder Träume aufzugeben ist ein No-Go – deshalb solltest du diese 5 Dinge niemals für einen Mann tun:

1. Deine Träume und Ziele aufgeben

Du solltest dich nicht zwischen einem Mann und deinen Träumen entscheiden müssen. Nur um bei ihm sein zu können, solltest du niemals dein Leben aufgeben. Es sei denn, du willst das und siehst darin eine neue Herausforderung und Chance.

2. Dich kontrollieren lassen

Natürlich ist es in einer Beziehung wichtig, große Veränderung gemeinsam zu besprechen. Letztendlich liegt aber jede Entscheidung, die dein Leben betrifft, immer bei dir. Niemand außer dir selbst weiß, was am besten für dich ist. Glaubt ein Mann, dir vorschreiben zu können, was du tun darfst und was nicht, solltest du schnell das Weite suchen.

3. Dich verstellen

Du bist verliebt, merkst aber, dass ihr nicht ganz auf der selben Welle schwimmt? Trotzdem lachst du eifrig über seine Witze, sagst zu allem ja und Amen und tust auch sonst alles dafür, dass er nicht merkt, dass du eigentlich ganz andere Ansichten und Meinungen hast als er? Keine gute Idee. Zeig ihm, wer du wirklich bist. Wenn die Sache zwischen euch langfristig gut gehen soll, führt kein Weg daran vorbei. Im besten Fall mag er dich so noch viel lieber. Und wenn nicht, solltest du ihn ohnehin ganz schnell abschreiben.

4. Kinder kriegen

Ein Baby in die Welt zu setzen, ist keine Kleinigkeit und eine riesengroße Verantwortung. Wenn du dich dafür noch nicht (oder nie) bereit fühlst, ist das vollkommen okay. Niemals solltest du dich deinem Partner zuliebe dazu überreden lassen. Davon hat niemand etwas.

5. Deinen Look ändern

Du bist schön, wie du bist – ob in Jogginghose oder Abendkleid. Wenn er dich nur in sexy Kleidern und stark geschminkt sexy findet, ist er der Falsche.