1. Schmutzige Finger

Zwischendurch mal aufs Kinn greifen oder über die Stirn fahren, das solltet ihr in Zukunft lassen. Auf unseren Händen wimmelt es nur so von Bakterien. Also am besten IMMER Hände waschen, bevor ihr euch ins Gesicht greift, das gilt auch beim Schminken oder Gesicht reinigen. Genauso schlecht ist es, Pickel auszudrücken. Das reizt die Haut und verzögert die Heilung.

2. Bakterien-Falle Handy

Die meisten wissen gar nicht, wie viele Bakterien sich auf unserem Handy tummeln. Kurz mal in der U-Bahn sich wo festgehalten oder im Supermarkt einkaufen gewesen, jeden Tag greifen wir Dinge an, die voll mit Keimen sind, und kurz darauf haben wir das Handy auch schon wieder am Ohr oder in der Hand, und die ganzen Keime wandern auf unser Gesicht. Ziemlich eklig eigentlich. Unser Tipp: Am besten jeden Tag das Handy mit einem Desinfektionstuch reinigen.

3. Haare im Gesicht

Man glaubt es kaum, aber auch Haare können pickelfördernd sein. Das gilt vor allem für Pony-Trägerinnen oder für die, die gerne mal ihre Haare ins Gesicht hängen lassen. Die Bakterien, die sich auf unserem Kopf befinden, wandern dann problemlos aufs Gesicht und schon kann die Pickel-Party starten. Hier gilt: Frisuren wählen, die die Haare aus dem Gesicht halten. Also öfter mal einen Dutt oder Pferdeschwanz tragen, oder mit einem Haarclip zurückstecken.

4. Make-up

Das falsche oder zu viel Make-up führt oft dazu, dass Pickel entstehen. Make-up kaschiert vielleicht, aber es verstopft meistens die Poren. Beim nächsten Kauf einfach mal darauf achten, dass man eine Foundation wählt, die „nicht komedogen“ ist, dass bedeutet, dass sie nicht die Poren verstopft (z.B. Toleriane Teint Make-up-Fluid, von La Roche Posay).

5. Schlafmangel

Es gibt vieles, was zu wenig Schlaf auslösen kann, unter anderem eben fiese Pickel. In Kombination mit Alkohol, ergibt das ein Top-Ergebnis für unreine Haut. Am besten mal das Feiern auslassen und sich eine ausreichende Dosis Schlaf gönnen, dann klappt‘s auch mit der pickelfreien Haut.

Alle 5 Dinge bisher ignoriert? Dann schnell zu diesen SOS-Tipps greifen:

1. Dampfbad fürs Gesicht

Ein Kamillentee-Dampfbad öffnet und klärt die Poren.

2. Pflegemaske

Eine Heilerde-Maske für 30 Minuten auftragen. Das kann verhindern, dass sich Pickel entzünden. Danach ein Thermalwasserspray auftragen.

3. Heilende Creme

Über Nacht eine entzündungshemmende Creme mit Zink, Calendula oder Silber auftragen oder Teebaumöl verwenden. Das wirkt Wunder!