Soll noch mal einer sagen, wir Frauen wären (im Bett) zu anspruchsvoll.

1. Vorspiel

Von Null auf und Hundert macht selten Spaß! Für ein ausgedehntes Vorspiel sollte im Bett immer Zeit sein – denn es macht das, was danach kommt, noch viel, viiiel besser!

2. Die Frage nach der richtigen Verhütung

Es gibt nichts Schlimmeres als Männer, die sich vor dem Sex wie selbstverständlich darauf verlassen, dass die Frau verhütet. Also bitte immer aktiv nachfragen, liebe Herren – und zwar bevor es zu spät ist.

3. Kein Theater

Es muss nicht immer alles perfekt sein! Im Bett darf ruhig auch mal gelacht werden. Männer, die beim Sex streng nach Schema F verfahren, sich nur selbst etwas beweisen wollen oder währenddessen selbstverliebt in den Spiegel starren, können uns gestohlen bleiben.

4. Interesse und Begehren

Frauen wollen begehrt werden! Um uns im Bett voll zu befriedigen, sollten Männer auch ehrlich daran interessiert sein, dass auch wir auf unsere Kosten kommen. Die Sache soll schließlich nicht zur One-Man-Show ausarten.

5. Einen Orgasmus

No na! Ein Orgasmus ist natürlich der krönende Höhepunkt eines jeden Liebesspiels. Das heißt aber noch lange nicht, dass frau immer nur bei der Penetration kommen muss. Männer müssen ihren Höhepunkt nicht zwingend EWIG hinauszögern, sondern können ihre Liebste auch danach noch mit etwas Finger- und Zungenfertigkeit zum Kommen bringen.