Manchmal lohnt es sich, beim Sex ein wenig Ausdauer an den Tag zu legen – vor allem bei diesen pikanten Stellungen.

1. Die Brücke

Bei der Brücke ist dein Becken stark nach oben gewölbt. Dadurch ist die Penetration des Partners überdurchschnittlich tief und er kann den G-Punkt besser erreichen. Bei der Brücke wird außerdem noch die Klitoris besonders stimuliert.

2. Die Seitenlage

Die Seitenlage klingt zwar kompliziert, ist aber äußerst befriedigend. Dabei setzt du dich auf das Bein deines Partners und führst von hinten den Penis in die Scheide ein. Positionen, bei denen man dem Partner den Rücken zuwendet, sind besonders wild und verrucht.

3. Der Krabbentanz

Der Krabbentanz ist für innigen, intensiven und langsamen Sex super. Hierbei sind beide Partner in der Krabbenposition und sehen sich tief in die Augen.

4. Das Kreuz

Das Kreuz zeigt uns Sex von einer ganz anderen Perspektive. Hier liegt der Partner seitlich, während du im rechten Winkel zu ihm liegst. In dieser Position wird abermals die Klitoris besonders stimuliert.

5. Der X-Faktor

Diese Position ist für alle passend, aber besonders für Männer mit einem kleineren Glied. Hierbei steht der Mann, während du liegst. Nach der Penetration musst du deine nach oben gestreckten Beine überkreuzen. Sex fühlt sich so viel intensiver an.