Wir wissen ja hoffentlich alle schon, welche Dinge man während dem Sex besser lassen sollte, aber auch davor kann so einiges falsch gemacht werden. Wir haben die 7 Top-No-Go’s für euch zusammengefasst.

1. Zu viel Alkohol trinken

Das ein oder andere Gläschen Rotwein regt die sexuelle Lust laut Studien ja sogar an, überschreitet man allerdings die Wohlfühl-Grenze, kann aus dem erotisch-hemmungslosen Liebesspiel ganz schnell ein Kampf ums Überleben bzw. Übergeben werden.

via GIPHY

2. Sich Sorgen über seinen Körper machen/ sich mit anderen vergleichen

Wer direkt vor dem Sex vorm Spiegel steht und jede kleine Falte und Delle ganz genau beäugt und kritisiert, wird sich während dem Liebesspiel logischerweise auch nicht sonderlich sexy fühlen. Also, wenn man schon vor dem Sex in den Spiegel schauen muss, dann bitte mit einer dicken, fetten Portion Selbstliebe (á la: „Du bist schön, klug, sexy und einzigartig“ oder so…).

via GIPHY

3. Streiten (ohne Versöhnung)

Versöhnungs-Sex kann ja an sich sehr prickelnd sein, wenn die Differenzen jedoch nicht geklärt wurden und man eigentlich noch grantig ist, wird man sich nach dem Sex höchstwahrscheinlich ziemlich dreckig fühlen. Deshalb: Vor dem Spaß kommt die (Beziehungs-)Arbeit.

via GIPHY

4. Bohnen essen

Selbsterklärend.

via GIPHY

5. Eigentlich überhaupt keine Lust haben, aber nachgeben

Man (frau) kann auch einfach „Nein“ sagen, wenn sie mal keine Lust auf Sex hat. Denn ganz ehrlich, so halbherzig wird es ohnehin für beide nur solala. Da spart man sich die erotische Energie besser fürs nächste Mal auf und kann sich dann schonmal auf das hemmungslose Freilassen der aufgestauten Leidenschaft freuen.

via GIPHY

6. Pinkeln gehen

Ist die Blase etwas voller und damit empfindlicher, kann sich das positiv auf die Intensivität der Gefühle beim Sex auswirken. Dabei sprechen wir natürlich nicht von einer zum Bersten vollen Blase, die jeden Moment zu platzen droht, sondern von einem Mini-Mini-Pipi-Drang.

via GIPHY

7. Nichts

Vor dem Sex (genauer gesagt, vor dem Eindringen seines besten Stücks) null Vorspiel oder erotische Einleitung irgendeiner Art zu betreiben, ist nicht besonders ratsam. Umso mehr Spannung vor der Penetration aufgebaut wird, desto intensiver wird der Akt. Vor dem Eindringen einfach NICHTS zu tun und vergeblich auf die erotische Explosion von 0 auf 100 (inklusive sofortigem Feuchtwerden unsererseits) zu warten, ist eher kontraproduktiv.

via GIPHY