Einen grungigen, lässigen Style finden wir bei Männern ja echt sexy! Aber fettige Haare, ungewaschene Kleidung und der permanente Geruch von kaltem Rauch gehen gar nicht. Der heiße Hollywoodstar Robert Pattinson ist doch nicht so perfekt, wie wir dachten! Überzeugt euch selbst, hier sind 7 seiner merkwürdigsten Angewohnheiten:

 

 

 

Fettige Haare

 

Robert Pattinson bestätigte in einem Interview, dass er Haare waschen total überflüssig findet: „Wenn man sich nicht darum kümmert wie seine Haare aussehen, wieso sollte man sie dann waschen“ Er scheint damit eine effektive Methode gefunden zu haben, um sich hysterische Fans vom Leib zu halten. Wir finden das einfach nur ekelhaft!

 

 

Mangelnde Körperhygiene

 

Nicht nur die Kopfwäsche vernachlässigt der Mädchenschwarm, sondern generell duscht er nicht so gerne, wie er selbst zugibt. Auf frische Kleidung legt er auch nicht so viel wert, seine Jeans trägt er teilweise eine Woche lang, nur die Shirts wechselt er öfter, da er sich teilweise selbst nicht mehr riechen kann.

 

 

Er ist ein Messy!

 

Unser Lieblingsvampir gibt außerdem zu, dass in seinem Appartement absolutes Chaos herrscht. Er verwende die Wohnung nur um darin zu schlafen und ihn stört die Unordnung nicht. Übernachtungsgäste sollten sich zweimal überlegen, ob sie tatsächlich in seiner Bude schlafen wollen, sagt er.

 

 

Er stinkt wie ein Aschenbecher

 

Seine schlechte Angewohnheit, das Rauchen, konnte Robert auch noch nicht anbringen. Als bekennender Kettenraucher, hat er nicht nur gelbliche Zähne, sondern riecht auch permanent nach kaltem Rauch. Nicht sexy!!

 

 

Er hat einen nervösen Tick

 

Als wäre eine fettige Kopfhaut nicht schon genug, hat der Twilight Star auch die nervige Angewohnheit, sich dauernd durch die Haare zu fahren. Diese lästige Angewohnheit, ist schon bei vielen Interviews aufgefallen und anscheinend hat er sich dieses obsessive „durch-die-Haare-wuscheln“ von Ex Kristen Stewart abgeschaut. Seht selbst:

 

 

 

 

Gestörtes Körperbewusstsein

 

Rob leidet an einer Krankheit, die sich „Body Dismorphic Disorder“ nennt und so ähnlich wie eine Essstörung psychisch bedingt ist. Leute, die unter BDD leiden, haben ein gestörtes Verhältnis zu ihrem Äußeren und finden bestimmte Körperteile an sich hässlich. Bei Robert Pattinson äußert sich dieses Syndrom in Unsicherheit und Angstzuständen. In Filmen will er nie sein T-Shirt ausziehen, weil er angeblich keinen Sixpack hat und nicht zufrieden mit seinem Aussehen ist. Echt schräg!

 

 

 

Share This