Soll noch einer sagen, das Leben von Stars und Sternchen wäre einfach. Um eine gute Rolle zu ergattern, müssen Schauspieler oft einiges in Kauf nehmen. Mit nachhaltigen Folgen für ihren Körper. Diese Stars haben für den Job am meisten zugelegt – und damit sogar teilweise ihre eigene Gesundheit riskiert:


Satte 30-50 Kilo mehr musste sich Tom Hardy für seine Rolle in "Branson" anfuttern. Um Muskelmasse aufzubauen, musst er einen strikten Trainingsplan einhalten.

Hier hat Tom Hardy gut 30 Kilo weniger.

Für ihre wohl bekannteste Rolle der "Bridget Jones" nahm Renée Zellweger 10 Kilo zu. Sie wurde für ihre Bemühen mit einer Oscar- und Golden Globe-Nominierung belohnt.

Für die zarte Renée Zellweger war die starke Gewichtszunahme eine Herausforderung.

Werbung

Ryan Gosling nahm für die Rolle in "In meinem Himmel" 30 Kilo zu. Leider brachte ihm die Gewichtszunahme nichts. Dem Regisseur gefiel die Veränderung nicht. Gosling wurde durch Stanley Tucci ersetzt.

Ryan Gosling wieder ohne Doppelkinn.

Für ihren Film "Monster" nahm die südafrikanische Schönheit Charlize Theron 15 Kilo zu . Sie verkörpert darin die Serienmörderin Aileen Wuornos.

So kennen wir Charlize Theron.

Jake Gyllenhaal für den Boxfilm "Southpaw" 20 Kilo Muskelmasse zunehmen.

Ob er sein Sixpack danach behalten konnte?

Christian Bale nahm für seine Rolle in "American Hustle" 20 Kilo zu.

Den Bart behielt er danach, die Kilos nicht.

Auch Matt Damon nahm für "Der Informant" 15 Kilo zu. Dem Schaupieler gefiel die neue Kost ganz gut: Er ernährte sich von Bier, Chips und McDonalds.

Ob 15 Kilo mehr oder weniger - Matt Damon sieht einfach toll aus.

Toni Collette musste für ihre Rolle in "Muriels Hochzeit" 20 Kilo zunehmen.

Toni Collett sieht in jeder Gewichtsklasse toll aus.

Jared Leto nahm für seine Rolle in "Chapter 27" 30 Kilo zu. In dieser Zeit soll er sich hauptsächlich von Eis mit Olivenöl und Soja ernährt haben.

Jared Leto hat die Kilos wieder verloren und ist als Model sehr gefragt.