Der ‚Proposal‘-Star, der mit Ehefrau Blake Lively sein erstes Kind erwartet, sprach in einem Interview ganz offen über seine Kindheit und seinen beeindruckenden Papa.

 

„Er war der härteste Mensch auf der Welt: ein früherer Polizist, ein einstiger Boxer und eine echte Landmine. Er arbeitete unermüdlich, um seine Familie zu ernähren. Im Gegenzug erwartete er aber auch, dass man machte, was er sagte und das oft noch bevor er es sagte. In einem Wort gesagt: Er war furchteinflößend“, so Reynolds gegenüber dem ‚Time‘-Magazin.

 

Doch der 38-jährige Schauspieler sagte auch, dass er enormen Respekt für seinen Vater Jim Reynolds hätte, der an Parkinson leidet. „Er war furchteinflößend, weil er so eine energiegeladene ‚Last‘ hatte“, verriet er weiter. Seine Ehefrau Lively, bekannt unter anderem aus der TV-Serie ‚Gossip Girl‘, schloss mit dem Hollywoodstar 2012 den Bund der Ehe, nachdem dieser sich von seiner Ex-Frau Scarlett Johansson getrennt hatte. Sie schwärmte in einem Interview kürzlich von Ryan Reynolds: „Er ist immer gut zu mir. Das ist so eine Sache, weil man sich auch mal über seinen Mann beschweren will, aber er kümmert sich wirklich gut um mich.“

 

Share This