Beim Lesen der aktuellen Schlagzeilen zu Gwyneth Paltrows Blow-Job-Sager kann man die Männerwelt regelrecht applaudieren hören. 

 

 

Aufruf zu Blow Jobs

 

Als Stern während des Interviews einwarf, dass viele Männer „unsicher“ seien, wenn sie mit erfolgreichen, berühmten Frauen wie Paltrow in Berührung kämen, quatschte die Actrice munter drauf los und hatte die perfekte Lösungsstrategie parat: „Es kommt darauf an, wie oft man sie oral befriedigt“, erklärte sie. 

 

 

„Zeig ihm, dass er ein Mann ist“

Diesem Statement war eine Unterhaltung über Beziehungsarbeit und Streitthemen vorangegangen. Paltrow dazu: „Man muss nicht immer streiten. Zeig ihm, dass er ein Mann ist.“

 

Soll wohl heißen: Mit regelmäßiger Fellatio-Action pusht man so ziemlich jedes Männer-Ego.

 

Bereits 2013 hatte die Ex-Frau von „Coldplay“-Frontman Chris Martin mit einem ähnlich sexuellen Ratschlag für Furore gesorgt.

 

Damals hatte sie in der TV-Show von Talkmasterin Chelsea Handler erklärt, das man Liebesproblemchen durchaus mit einem Blow Job lösen könne: „Was immer du auch fühlst, tue das Gegenteil: Gehe mit Liebe auf ihn zu und verpasse ihm einen Blow Job“, sagte Paltrow.

 

 

>> 7 Tipps für den perfekten Blow Job

>> 10 Gedanken, die Männern während des Blow Jobs durch den Kopf gehen

Share This