„Ja, es stimmt“, sagte Refaeli gegenüber der Plattform ynet. „Eigentlich hatte ich mir Zwillinge oder einen Buben gewünscht“, verreit sie weiter. Letztlich sei es aber das einzig Wichtige, ein gesundes Kind zu bekommen. Sie habe bereits einen Namen für ihre Tochter ausgewählt, wolle ihn aber nicht verraten.

Vor einigen Tagen hatte Refaeli in einem Instagram-Post bereits angedeutet, dass sie eine Tochter erwarte. Im Zuge des Postings gratulierte das Model ihrer besten Freundin Valentina zur Geburt ihres ersten Kindes und verriet mit dem Schlusssatz „Val, ich weiß, ich bin schwanger und emotional, aber es ist das größte Geschenk unseres Lebens, dass wir Töchter haben werden, die zusammen aufwachsen können“, dass auch sie ein Mädchen zur Welt bringen werde.

Valentina, my best friend for the past 10years. The sister I’ve never had, my mentor, my guide, my better twin. We traveled the world, we partied, laughed and cried over boys together. We lift each other up and without words, knew what to say. The best memories I have are with you. We really Lived. Loved and Laughed. I always knew we will forever remain close, and then you married an ISRAELI guy- means we also share a home. I always knew, you will have the cutest baby- and Emily is far more than just cute. But I never imagined we will both have babies in the same year. Welcome to the world Erin Adler. You are going to have a partner for life, a best friend, and my biggest wish is the Erin and ?tbd? Will share at least half of the moments Valentina and I shared together. Val, I know I’m pregnant and emotional but it is the biggest gift we could get in life, daughters that will grow up together and we will teach them -true friendship- 💘 👭

Ein von Bar Refaeli (@barrefaeli) gepostetes Foto am

„Ich habe gehört, dass man mit Mädchen leichter im Muttersein landet. Mädchen helfen mehr, sie wird mir auch helfen, die Kinder aufzuziehen, die nach ihr kommen“, sagte die blonde Schönheit nun. Sie selbst habe ihrer Mutter auch viel mit ihrem kleineren Bruder geholfen. „Ich war selbst wie eine kleine Mutter.“

Ganzkörperaufnahmen vorerst tabu

Vier Monate nach Beginn der Schwangerschaft habe sie schon einen kleinen Bauch, verriet Refaeli. Ganzkörperaufnahmen wolle sie deshalb erst einmal vermeiden. „Bei uns in der Familie gibt es eine Neigung zu Übergewicht – ich werde bestimmt nicht einen Tag nach der Geburt in Skinny Jeans auftreten.“

Im September hatte Refaeli den zehn Jahre älteren Geschäftsmann Adi Ezra (40) geheiratet. Polizeiliche Ermittlungen gegen sie und ihre Mutter wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung trüben derzeit allerdings ihr Glück.

Share This