Zu Weihnachten stellte Melissa ein Video online, in dem sie ganz offen und ehrlich über ihre Depression und den Einfluss der psychischen Erkrankung auf ihren Alltag und ihre Arbeit als Vloggerin spricht. 

Die US-Amerikanerin erklärt in dem Video unter anderem, dass ihr der Druck, ihre 900.000 Youtube-Abonnenten zu unterhalten und gutes Material zu liefern vor einem Jahr über den Kopf wuchs und Panik-Attacken verursachte. Schließlich projizierte sie ihre Angstzustände beinahe zur Gänze auf ihr Youtube-Projekt und musste ihre Arbeit daher vorübergehend einstellen. 

Hier könnt ihr den gesamten Clip nachsehen!

Share This