Wenn du geglaubt hast, dass das Leben der Britischen Royals perfekt ist, dann müssen wir dich enttäuschen. Denn auch im Königshaus ist nicht immer alles Gold was glänzt. Kaum zu glauben, dass Prinz Harry, der erst kürzlich unter die Haube kam, in zahlreiche Drogen- und Alkoholexzesse verwickelt war und Queen Elizabeth II. ordentlich Sorgen bereitete und auch Prinz William nicht immer ein Unschuldslamm war. Im Britischen Königshaus gab’s nämlich bereits mehr Skandale, als du denkst!


Prinzessin Diana hatte eine Affäre mit ihrem Reitlehrer James Hewitt. Die Gerüchteküche brodelt bis heute: Er wird in England immer wieder für den biologischen Vater von Prinz Harry gehalten. Bereits in den 80er Jahren soll die Prinzessin von Wales eine Beziehung zu ihrem Leibwächter Barry Mannakee eingegangen sein. - Bild: Getty Images

In der Ehe lief es scheinbar gar nicht rund: 1996 kam es zur Scheidung zwischen Prinz Charles und Diana. Bereits sieben Jahre davor drang ein sehr unangenehmes Telefonat des Prinzen mit Camilla an die Öffentlichkeit. Dabei äußerte er den Wunsch, Camillas Tampon zu sein und in ihrem Höschen leben zu wollen. - Bild: Shutterstock

Vor allem Prinz Harry sorgte in der Vergangenheit ordentlich für Schlagzeilen: Mit nur 16 Jahren schickte ihn sein Vater für einen Tag in ein Rehabilitationszentrum, nachdem er mit Marihuana erwischt wurde. Alkohol- und Drogenexzesse verschafften ihm in Folge den Spitznamen "Dirty Harry". - Bild: Getty Images

Bei einer Faschingsparty im Jahr 2005 schlug der Prinz besonders über die Stränge. Er erschien in einer Nazi-Uniform mit rot-schwarzem Hakenkreuz am Oberarm. Auch Bruder William war Partygast, aber als Wildkatze verkleidet. 2012 tobte sich Harry nochmal so richtig aus: Er spielte "Strip Billards" in Las Vegas und wurde daraufhin splitternackt fotografiert. - Bild: Getty Images

Prinz William scheint hingegen ein richtiger Vorzeige-Enkel der Queen zu sein. Trotzdem leistete auch er sich einen Fauxpas: 2017 wurde er dabei erwischt, wie er im Skiurlaub mit seinen Kumpels einen Tanz mit einem australischen Model wagte. Kate wird das wohl gar nicht gefallen haben: Sie landete 2012, als sie gerade in Frankreich gastierte, oben ohne in diversen Boulevardblättern und erstattete daraufhin Anzeige. - Bild: Shutterstock

Prinz Philip, Ehemann von Queen Elizabeth, tritt immer wieder in ein Fettnäpfchen. Als er eine Fabrik besichtigte, wurde er auf einen unordentlichen Sicherungskasten aufmerksam. "Da ist bestimmt ein Inder dran gewesen", scherzte der heute 97-Jährige. Der "Witz" ging aber eher nach hinten los. - Bild: Getty Images

Der Lieblingssohn der Queen soll Prinz Andrew sein. Dessen Ehe mit Sarah Ferguson ging 1992 in die Brüche. Kurz nach der Trennung sichtete man den Herzog Yorks in Gesellschaft mit nackten Frauen. - Bild: Shutterstock