Mit leeren Händen müssen sich die am Dschungelcamp teilnehmenden Stars und Sternchen auch dieses Jahr nicht ins eklige Abenteuer stürzen. Wie in jeder Runde durften die Promis gnädigerweise auch diesmal den einen oder anderen Luxusgegenstand ins Outback mitschleppen. Bei der Auswahl von diesen haben sie jedoch interessante Prioritäten gesetzt.

Wie RTL verriet, hat sich Transgender-Model Giuliana Farfalla etwa für ein rotes Kissen entschieden. Zusätzlich seien auch Make-up-Utensilien, Conditioner und ein Nackenkissen auf der Wunschliste der „Stars“ gestanden. So, so!

Aber nicht nur das: Ein Pareo, ein Longboard, feuchtes Klopapier und eine Klobrille dürften als Luxusutensilien in den Rucksäcken gelandet sein. Welchem Promi jetzt was gehört, hat der Sender noch nicht verraten. Auffallend ist nur, wie unpraktisch die Mitbringsel teilweise sind. Auf das richtige Make-up könnten wir im australischen Dschungel jedenfalls verzichten – besonders wenn wir uns dort durch den Gatsch robben und von Insekten beknabbern lassen müssten.

Share This