Heute sind sie reich und müssen sich keine Sorgen mehr um ihren Schlafplatz machen. Das war nicht immer so. Diese Stars hatten vor ihrem großen Durchbruch eine Weile keinen festen Wohnsitz und mussten teilweise sogar auf Parkbänken übernachten:


Sängerin Kelly Clarkson hat eine schwere Zeit durchlebt. Nach einem Brand in ihrer Wohnung musst sie eine Zeit lang in ihrem Auto wohnen. Erst als sie erste Staffel von "American Idol gewann, änderte sich ich Leben komplett.

"James Bond"-Darsteller Daniel Craig führte nicht immer ein derart glamouröses Leben, wie er es derzeit tut. Vor Beginn seiner Karriere übernachtete er in London hin und wieder auf Parkbänken, da ihm das Geld für eine Wohnung oder Hotels fehlte.

Bevor Carmen Electra mit "Baywatch" bekannt wurde, musste sie eine Zeit lang in Los Angeles aus der Straße leben, da ihr ihr Exfreund nach der Trennung ihr gesamtes Hab und Gut wegnahm.

Schmusesänger Ed Sheeran war ganze zwei Jahre obdachlos, da er nach Abschluss der Musikschule in London keinen Job fand und die Miete nicht bezahlen konnte. Von 2009 bis 2010 übernachtete er bei Freunden - oder in Zügen.

Werbung

Schauspielerin Hillary Swank besitzt einen Oscar. Früher hatte sie nicht. Mit 15 kam sie mit ihrer Mutter nach Hollywood und kämpfte für ihre erste Filmrolle. Erst nach dem die kam, konnten sich die beiden eine Wohnung leisten. Zuvor lebten sie im Auto.

Sylvester Stallones erste Rolle spielte er in einem Softporno. Aber hey, er war jung und brauchte das Geld. Doch das reichte auch mit Schmuddelfilmchen nicht und er landete auf der Straße, weil er seine Miete nicht bezahlen konnte. Heute ist "Rocky Balboa" Multimillionär.

Jennifer Lopez arbeitete als Teenie hart an ihrer Tänzerinnen-Karriere. Nachdem sie von zuhause ausgezogen war, tanzte sie den ganzen Tag - und schlief in der Nacht im Tanzstudio.

Mit 21 Jahren ging Schauspielerin Halle Berry das Geld aus - und ihre Mutter weigerte sich, ihr Geld zu geben. Eineinhalb Jahre sprach Halle daraufhin nicht mit ihr.

Werbung

Bereits als Jugendlicher hatte Kurt Cobain hart zu kämpfen. Ein eigenes Dach über dem Kopf hatte er nicht - er schlief bei Freunden oder diversen Familienmitgliedern - und auf der Straße. In dieser Zeit formierte sich Nirvana - nur wenige Jahre später war die Band weltbekannt. Cobains Leben endete tragisch. Mit 27 Jahren beging er Selbstmord.