Die US-Zeitschrift „People“ kürte den 31-Jährigen in der Nacht zum Mittwoch zum „Sexiest Man Alive“ 2014.

 

 

Die Wahl wurde in der Talkshow „Jimmy Kimmel Live!“ verkündet, Hemsworth schaltete sich via Skype aus Australien dazu. „Ich habe alles über ’sexy sein‘ von Matt gelernt“, witzelte der Schauspieler mit Verweis auf Matt Damon, der 2007 den Titel erhalten hatte. „Danke Matt, und all den anderen vorangegangenen intelligenten Männern.“

 

 

Er und seine Frau würden den Titel „recht lustig“ finden, sagte Hemsworth laut „People“ über die Auszeichnung. Seit 2010 ist er mit der gebürtigen spanischen Schauspielerin Elsa Pataky („Fast & Furious 6“) verheiratet. Das Paar hat eine zweijährige Tochter und acht Monate alte Zwillingssöhne. Am liebsten sei er bei seiner Familie in Australien, verriet der Schauspieler dem Blatt. Seine Frau sei für ihn der „sexiest“ Mensch in der Welt.

 

 

Für Titel verspottet

 

 

Sein neuer Titel werde ihm sicher viel Gespött einbringen, befürchtet der Schauspieler. Vor allem seine Brüder machten sich einen Spaß daraus. Liam und Luke sind ebenfalls Schauspieler. Auf dem Cover des am Freitag erscheinenden „People“-Magazins schaut Hemsworth im blauen T-Shirt mit Dreitagebart verträumt in die Kamera.

 

 

„People“ kürt seit 1985 den „Sexiest Man Alive“. Im vorigen Jahr hatte Adam Levine, Frontmann der US-Band Maroon 5, den Titel erhalten. Davor wurde Schauspielern wie Channing Tatum, Bradley Cooper, Ryan Reynolds, Johnny Depp und Hugh Jackman die Ehre zuteil. Mel Gibson zierte 1985 als erster Auserwählter das Cover der Zeitschrift.

Share This