„Der Termin steht. Das #GNTMFinale steigt am 28. Mai in der Prime Time„, wurde auf dem Mikrobloggingdienst verlautbart. Allerdings wird die Show nicht live sein.

 

Der TV-Sender veröffentlichte zudem weitere Details über die Räumung der Mannheimer SAP-Arena. Den Tweets des Medienunternehmens zufolge wurde bei der Evakuierung niemand verletzt. 

 

 

Berichte, dass Heidi Klum die Halle schreiend verlassen hätte, wurden dementiert: „Heidi Klum hat die Halle sehr ruhig verlassen.“

 

 

Ermittlungen laufen

Die Final-Show der Sendung „Germany’s Next Topmodel“ war am Donnerstag wegen einer wegen eines Drohanrufs einer Frau und eines verdächtigen Koffers mitten in der Sendung abgebrochen. Die SAP-Arena in Mannheim wurde zur Gänze evakuiert.

 

Die Polizei sucht einstweilen mit Hilfe der Telekommunikationsdaten nach der Anruferin. Bisher gebe es keine Anhaltspunkte, wer an dem Abend mit einer Explosion in der Arena drohte, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Über Hinweise, dass die viel diskutierte und umstrittene ProSieben-Show möglicherweise im Visier von Kriminellen sein könnte, sei ihm nichts bekannt.

 

Verdächtiger Koffer untersucht

Das verdächtige Gepäckstück wurde unterdessen von Spezialisten des Landeskriminalamts untersucht – der Koffer stellte sich als ungefährlich heraus. Dennoch durchsuchten mehr als 100 Einsatzkräfte – unterstützt von Sprengstoffsuchhunden – stundenlang die gesamte Halle, in der viele Zuschauer ihre Habseligkeiten zurückgelassen hatten. Gegen 3.00 Uhr am Freitagmorgen konnte die Halle wieder freigegeben werden.

 

„Der Eigentümer des Koffers ist ermittelt“, sagte der Polizeisprecher. Der Mann sei wegen der Show in der Arena gewesen, ob als Zuschauer, Sicherheitskraft oder in anderer Funktion, wollte er nicht sagen. Er habe sich selbst bei der Polizei gemeldet.

Share This