Blut: 13 Dinge, die alle Frauen schon mal heimlich während ihrer Periode getan haben

Obwohl wir bei dem Thema schon sehr offen und redebereit sind, gibt es noch immer einige Aspekte, die man nur sehr, sehr selten anspricht. Bis jetzt, denn diese Dinge tun wir garantiert alle.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Homepage11.08.2017 | 15:34 Red(miss)

Während die einen während der Periode mit  unkontrollierbaren Gefühlsschwankungen und Schmerzen zu kämpfen haben, bekommen die anderen (Glücklichen) fast nichts mit. So unterschiedlich wir die Tage auch wahrnehmen - einige Dinge kennen wir aber garantiert alle:

1. Einen Blutklumpen am Klopapier untersuchen.

2. Schamhaare, die auf der Unterseite einer Binde festkleben. Und die man sich dann schmerzhaft ausrupfen muss.

3. Eine Freundin zu bitten, nachzusehen, ob man eh "nichts sieht".

4. Die Klospülung mehrere Male hintereinander zu betätigen, weil noch überall Blutspuren sind.

via GIPHY

5. Einen Tampon im Ärmel auf die Toilette zu schmuggeln.

6. Dich zu fragen, ob du grad ausblutest oder ob das nur Po-Schweiß ist.

7. Beim Aufstehen einen regelrechten Schwall zu spüren, der sich seinen Weg nach außen bahnt.

8. Viel mehr "Material" im Klo als sonst - und nach dem Abwischen mehr Blut als alles andere - auf dem Toilettenpapier zu finden.

9. Klopapier als Notfallslösung zu verwenden.

via GIPHY

10. Das seltsam befriedigende Gefühl, wenn das Blut in der Dusche vom Wasser weggespült wird.

11. Sämtliche Gefühle, die es gibt, innerhalb weniger Stunden zu durchleben.

12. Zu denken, es ist endlich vorbei, um dann festzustellen, dass es doch noch weitergeht.

13. Das zufriedene Gefühl, wenn das Blut braun ist, weil das bedeutet, dass es bald vorbei ist.

via GIPHY

  • Drucken

Instagram