Zahnbleaching: 3 Früchte, die deine Zähne weißer machen

Du hast keine Lust zum Zahnarzt zu gehen und dir die Zähne bleichen zu lassen? Wir haben hier drei natürliche Alternativen, die deine Beißerchen aufhellen.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Beauty14.07.2017 | 13:58 (miss)

1. Erdbeeren

Erdbeeren sind nicht nur sinnliche, sondern auch praktische Früchte. Mit ihrer Hilfe kannst du schnell und einfach Zahnverfärbungen entfernen. Die in Erdbeeren enthaltene Fruchtsäure hat nämlich eine aufhellende Wirkung.

Du kannst sogar deine eigene Zahnpasta mischen: Alles was du dafür brauchst, sind eine Schüssel, etwas Backpulver und ein paar Erdbeeren. Vermische alles in der Schüssel bist du eine Paste hast. Reibe dir die fertige Mischung mit den Fingern auf die Zähne auf und spüle deinen Mund nachher mit Wasser aus: Schließlich willst du keine kleinen Kerne zwischen den Zähnen haben.

2. Grüne Äpfel

Wenn du dich jemals gefragt hast, warum die Schauspieler in den Zahnpasta-Werbungen immer herzhaft in grüne Äpfel beißen, können wir dir leider auch nicht weiter helfen.

Immerhin wissen wir aber, dass grüne Äpfel à la Granny Smith viel Säure enthalten und so auch eine bleichende Wirkung auf die Zähne haben.

Wenn du also nach einer Tasse Kaffee, Tee oder einem Glas Rotwein in den sauren Apfel beißt, beugst du so Verfärbungen vor.

3. Zitronen

Zitronen sind wahre Beauty-Wundermittel aus der Natur! Sie helfen nicht nur gegen unreine Haut, sondern dank der enthaltenen Fruchtsäure auch gegen Verfärbungen.

Spüle deine Mund einfach mit einem Esslöffel frisch gepresstem Zitronensaft aus, um den Flecken, die Tee, Kaffee, Zigaretten, Rotwein und Co. hinterlassen, den Kampf anzusagen.

Du kannst den Saft auch mit etwas Salz zu einer Paste vermischen und dir damit die Zähne putzen. Spüle allerdings nachher deinen Mund mit Wasser aus, damit keine Reste an den Zähnen haften bleiben.


Bei allen dieser Methoden handelt es sich zwar um rein natürliche Produkte, aber bitte wendet sie trotzdem nicht zu oft an. Denn Fruchtsäure greift den Zahnschmelz an und nimmt den Zähnen den Schutzmantel, den sie brauchen.

 

  • Drucken

Kommentare