Überraschend: Diese 5 Beauty-Wunder findest du in deinem Müll

Die Begriffe „Mülltonne“ und „Beauty“ gehen zwar nicht Hand in Hand, aber mit diesen fünf Restlverwertungen liefern wir den Gegenbeweis und zeigen, dass Biomüll eine Goldgrube in Sachen Beauty ist!

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Beauty29.11.2017 | 16:04 mapö(miss)

Anti-Cellulite-Wickel

Nicht umsonst findet man Kaffee immer häufiger als Inhaltsstoff in diversen Anti-Cellulite-Gels. Die nachhaltige Low-Budget-Version ist mindestens genauso effektiv!

So geht’s: 5 EL Kaffeesatz mit 1 EL Zitronensaft mixen
und mit einem Handtuch (oder Frischhaltefolie) als Wickel um Po und Oberschenkel schlagen. Recht-zeitig zum Sommer heißt’s dann: Hallo Pfirsichpopo!

Körperpeeling

Kaffeesatz ist ein wahrer Alleskönner und somit viel zu schade, um in der Biotonne zu landen. Nicht umsonst enthält er neben Koffein eine Menge wertvoller Antioxidantien, die unsere Durchblutung anregen.

So geht’s: Gemixt mit etwas Kokosöl wird aus dem Kaffeerest ein grobes Körperpeeling für die Dusche – Dufterlebnis inklusive!

Gesichtsmaske

Leicht überkühlte oder nicht mehr so ­knackige Tomaten schmecken vielleicht nicht mehr ganz so lecker, sind aber noch immer nährend für unsere Haut. Weil sie zum Großteil aus Wasser bestehen, spenden sie gereizter Haut besonders viel Feuchtigkeit.

So geht’s: Gemixt mit der beruhigenden Wirkung des Honigs (etwa ein Teelöffel) ergibt das eine tolle DIY-Gesichtsmaske gegen kleine Unreinheiten.

Anti-Augenringe-Pads

Nie wieder Augenringe? Die Anleitung ist ganz easy – dank alter Teebeutel aus unserem Biomüll!

So geht’s: Abends nach der Tasse Tee kommen die Beutel über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen legst du sie für ein paar Minuten auf die geschlossenen Augen. Die Teebeutel wirken aktiv entwässernd und lassen so Schwellungen und Augenringe im Nu verschwinden!

Gesichtsreiniger

Beim Backen bleiben oft Dotter oder Eiklar übrig. Deshalb gilt: Wenn man von zwei Bestandteilen nur einen braucht, freut sich der Dritte – nämlich unsere Haut!

So geht’s: Einfach den Dotter mit dem Saft einer Zitrone und einer Gurke mixen und zum Abschminken verwenden. Der Gurkensaft wirkt gleichzeitig wie ein Toner und bringt fahle Haut wieder zum Strahlen. Bingo!

 

  • Drucken

Kommentare