Weniger ist mehr: Das kann passieren, wenn du zu viel Make-up trägst

Viele Frauen schmieren sich tagtäglich Massen an Kosmetikprodukten ins Gesicht. Das kann allerdings einige Dinge zur Folge haben, die dann weniger "schön" sind...

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Beauty02.12.2017 | 10:16 (miss)

Make-up kann toll sein, man kann es dezent einsetzen oder sich damit ganz neu erfinden. Das Problem ist leider, dass es ganz schön unschöne Nebenwirkungen haben kann, wenn wir uns täglich schminken. Vor allem das Auftragen von Foundation hat auf Dauer ziemlich unangenehme Folgen:

Verstopfte Poren

Ja, auch deine Haut muss atmen. Und wenn du deine Poren tagtäglich mit Foundation überschminkst, dann wird sich diese zwangsweise darin ablagern und zu Verstopfungen führen. Verstopfte Poren zeigen sich dann als Mitesser oder Pickel... Also vielleicht doch manchmal lieber ungeschminkt aus dem Haus gehen!

Entzündungen

Nicht nur deine Poren solltest du täglich von Dreck und Bakterien befreien, sondern auch deine Schwämme und anderen Schminkutensilien. Vor allem Schwämmchen und Pinsel müssen unbedingt regelmäßig gut gesäubert werden. Ansonsten können sich darin Bakterien ansammeln und schlimme Entzündungen und Infektionen im Gesicht zur Folge haben. 

 Falten

Foundation, vor allem auch um die Augenpartie, kann kleine Fältchen verursachen oder zumindest ihre Bildung beschleunigen. Natürlich kann man den Alterungsprozess nicht aufhalten, aber man muss die Trockenheitsfältchen ja auch nicht herausfordern!

  • Drucken

Kommentare