Big Hair: Dieser ungewöhnliche Trick sorgt für Mega-Volumen

Gehört ihr auch zu den Frauen, die ihre Haare jeden oder zumindest jeden zweiten Tag waschen müssen, weil sie sonst platt am Kopf liegen? Dann solltet ihr euch das gut durchlesen:

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Haaremuhr(miss)

Frisch gewaschene Haare sind fülliger? Kurz nach der Haarwäsche schon – aber langfristig gesehen werden deine Haare voluminöser, wenn du sie nicht so oft wäscht. Denn Shampoo entzieht dem Haar Öl und hinterlässt somit winzig kleine Lücken in der Haarfaser. Das sorgt dafür, dass das Haar weniger Fülle hat und das Volumen in sich zusammenfällt.  Auch spezielle Volumen-Shampoos sorgen so nur kurzfristig für mehr Fülle.

Das bedeutet nicht, dass ihr wochenlang mit fettigen Haaren rumlaufen sollt. Im Gegenteil – wenn die Haare, beziehungsweise die Kopfhaut gar nicht gewaschen werden, kann der Talg die Poren verstopfen und das führt zu Schuppen.

Der ultimative Trick: Versuche dein Haar nur alle drei bis vier Tage mit einem milden Babyshampoo zu waschen. Dazwischen kannst du es nach Belieben mit lauwarmem Wasser durchspülen und durchkämmen (wie etwa nach dem Sport). Du wirst sehen, nach einigen Wochen hat sich deine Kopfhaut an den Rhythmus gewöhnt, dein Ansatz fettet weniger schnell nach und deine Längen fühlen sich dicker und fülliger an.

  • Drucken

Kommentare