Never forget: Die schlimmsten Styling-Sünden der 2000er-Jahre

"Juicy Couture"-Joggingshosen, dünn gezupfte Augenbrauen, Hüfthosen: Wir blicken zurück auf die schlimmsten Fauxpas der 00er-Jahre...

  • Bild: Getty
  • Senden
  • Drucken

Make-up(miss)

An den 2000ern war schon ziemlich viel ziemlich cool. Britney zum Beispiel. Und der Typ namens Chris Crocker, der dieses "Leave Britney Alone!"-Video gemacht hat, die wahrscheinlich erste virale Internetsensation überhaupt. MySpace. Oder Xtina, die erst auf Riot-Girl gemacht und dann mit Beautiful unsere pubertierende, weltschmerzgeschmerzte Seele gestreichelt hat (die Einzige, die wirklich verstanden hat, wie es in uns aussah!).

Wir haben unsere ersten Fotohandys (Motorola Razr V3 in pink, mit Anhänger oder Strasssteinchen) im Klo versenkt, endlose MSN Messenger und ICQ-Konversationen mit unseren besten Freundinnen und dem süßen Typen aus der Parallelklasse (*grins*) geführt, Gratis-SMS über SMS.at (diese Seite GIBT ES IMMER NOCH!) verschickt, und Bravo-Poster mit den GZSZ-Stars, Welpen und No Angels an unsere Einbauschränke geklebt.

Sunday Night be like #noangels

Ein von Joseph W. Ohlert, Photographer (@josephwolfgangohlert) gepostetes Foto am

Sarah Kuttner war unsere ultimative MTV-Heldin (die hat übrigens jetzt wieder ein ziemlich cooles Format auf ZDF, Kuttner plus Zwei - unbedingt mal anschauen!), Harry Potter unser Schwarm und Brad und Jennifer haben wir vergöttert, weil das war Liebe. Ach, man könnte ewig so dahinphilosophieren, über eine Zeit, in der man sich gleichermaßen frei, unverstanden und eingesperrt gefühlt hat.

Es war so schwer...

Nicht alles war gut an den 2000ern. Zum Beispiel, wenn man am Handy versehentlich den Internet-Button gedrückt hat. Dann war alles aus. Die Trennung von NSYNC haben wir auch nur sehr schwer verkraftet. Oder wenn uns das Taschengeld ausgegangen ist und wir uns nicht mal mehr einen neuen Kajal kaufen konnten. So polarisierend, intensiv und ereignisreich diese Zeit auch wahr: Es ist gut, dass sie vorbei ist. Vor allem, wenn wir alte Fotos von unserem damaligen "Look" sehen.

Der Weg vom pubertierenden, unberechenbaren Monster zur coolen, stilsicheren Lady war ein sehr, sehr beschwerlicher. Aber wir haben es trotzdem geschafft: In mühevoller Kleinarbeit haben wir die Poster abgekratzt (und gleich danach unsere French Manicure-Nägel), den Labello Pearl & Shine aus unseren Kosmetiktäschchen verbannt und die gefälschten "Juicy Couture"-Hosen vom letzten Kirtag weggeschmissen. Wir haben uns verändert, aber wir behalten all das in wohliger Erinnerung. Deshalb hier ein Rückblick auf die schlimmsten Stylesünden der 2000er-Jahre. R.I.P!


 

1. Kajal

Jeder kannte diese Prozedur: Augenlied runter ziehen, innen anmalen, Augenlied hochziehen, innen anmalen. Boom, Smokey Eyes! Eventuell nochmal einen kräftigen Rand ums Aug' ziehen, für einen extra intensiven Look... Aussehen wollte man zwar damit immer wie Avril Lavigne in My Happy Ending oder Ana Johnsson in We Are...

...Rausgekommen ist aber dann meistens eher sowas:

 

2. Augenbrauen

Dünn gezupft, am besten auch an den Innenseiten. Wer sich das tägliche Gezupfe sparen wollte, hat auf Augenbrauentrimmer zurückgegriffen (ein normaler Damenrasierer hätte wahrscheinlich zum gleichen Ergebnis geführt...)!

 

3. Lipgloss

Superglossige Lippen hatten auch einen coolen double-effect als Fliegenfänger und Haargel. Auch super: Schokofarbener Rand, nudefarbener Lippenstift und dann Gloss drauf. Concealer tat's auch. Damn, girl!


 

4. Schimmernder Lidschatten

Am besten in weiß! Oder blau! Ach was, einfach beide!

5. Juicy Couture

Wie die Stars in "Juicy Couture"-Joggingsklamotte mit einem Caramel Macchiato von Starbucks durch die Straßen von LA laufen...

6. Tanga

Hüfthose + Tanga = Richtig sexy.

7.

7.Hüfthosen

Alles andere war keine Option.

 8. Schmetterlingshaarklammern

In allen Farben. Ein Hauch Glamour für jede Frisur.

9. Bauchnabel- und Zungenpiercings

Wem's erlaubt wurde, der war die Queen Bee der ganzen Schule.

via GIPHY

 

10. Tube Tops

Schlauchförmige Oberteile konnten uns bei Parties schon mal gefährlich werden. Wer auf Nummer sicher gehen wollte, hat einen BH angezogen. Mit durchsichtigen Plastikträgern, natürlich.

 

11. Blocksträhnen

Dezente Strähnchen für einen natürlichen Look.

12. Die IT-Bags

Klassiker: Louis Vuitton "Multicolore" (Fake natürlich)!

13. Hühnerhintern-Frisur

Nach den Blocksträhnen der schönste Look der 00er-Jahre!

14. Zick-Zack-Scheitel

... Okay, vergesst die Hühnerhintern-Frisur und die Blocksträhnen: Der Zick-Zack-Scheitel war die coolste Frisur! Das Gerät kann man übrigens tatsächlich kaufen...

15. Kleid über der Hose tragen

Jeans oder Kleid...? In den 2000ern musste man sich noch nicht entscheiden: Man konnte einfach beides tragen!

Getty

16. French Manicure

Nail-Goals <3

 

  • Drucken

Kommentare