Silber oder Roségold: So wählst du die richtige Schmuckfarbe zu deinem Outfit

Damit ein Outfit richtig wirkt, müssen die passenden Accessoires her. Aber wie kombiniert man Roségold, Gold oder Silber richtig? Wir haben die Kombinationen, mit denen ihr bestimmt nichts falsch machen könnt, zusammengefasst!

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Trendsklth(miss)

Gelbgold

Mit Accessoires in Gelbgold kann man ein Outfit perfekt aufwerten. Um nicht überladen zu wirken, sollte dabei auf die Farbe des Outfits geachtet werden-  und dass es nicht zu auffällig ist. Ein Outfit in schwarz passt perfekt mit Gelbgold zusammen: Die kräftige Farbe kann ihr volles Potential entfalten und das Outfit lenkt nicht vom Schmuck ab. Abzuraten ist bei Goldschmuck von wilden Mustern oder Knallfarben, das wirkt schnell überladen.

Die Regel, Gold- und Silberschmuck nie zu mischen, könnt ihr übrigens vergessen! Gekonnte Kombinationen können dem Outfit das gewisse Etwas verleihen! Dabei ist man auch immer auf der sicheren Seite, wenn man Schmuck aus einer Serie wählt, die sich perfekt ineinander fügt.

Silber

Egal, ob zum Abendkleid oder zu Sweater und Sneakers: Mit Silber schafft man immer eine gelungene Kombination. Deshalb gehört Schmuck in Silber auch zu den Klassikern, die für jeder Situation passen. Vor allem Olive hebt Schmuck in Silber hervor.

missTIPP: Die neue Swarovski Remix Collection bietet uns nahezu unendliche Kombinationsmöglichkeiten! Durch einen unsichtbaren Magnetverschluss kann man ganz leicht mit allen anderen Kreationen der Swarovski Remix Collection kombinieren und einen ganz persönlichen Look kreieren.

Roségold

Schmuck in Roségold ist derzeit absolut im Trend und das nicht umsonst! Etwas zurückhaltender als Gelbgold kann Schmuck in Roségold sehr gut kombiniert werden. Der Vorteil: Egal, ob rockig oder edel – Roségold passt immer! Um den Schmuck perfekt in Szene zu setzen, eignen sich vor allem Pastellfarben. Ein weiterer Vorteil ist, dass man roségoldenen Schmuck auch gut mit Schmuck in Silber kombinieren kann. Wer also gerne layert, der ist hier genau richtig!

RockChick

 

 

 

 

 

 

 

  • Drucken

Kommentare