Bitte nicht nachmachen: Die 48-Stunden-Challenge ist einfach nur krank

Ein neuer irrer Trend verbreitet sich auf Social Media: Immer mehr junge Menschen verschwinden einfach 48 Stunden lang - ohne eine Spur zu hinterlassen.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Lifestyle22.11.2017 | 15:17 (miss)

Stell dir vor, jemand aus deinem Freundeskreis ist plötzlich spurlos verschwunden - ohne ein Lebenszeichen.

Genau das ist plötzlich zu einem Trend auf Social Media geworden: Immer mehr junge Menschen verschwinden ohne ein Lebenszeichen zu hinterlassen - und tauchen nach zwei Tagen wieder auf. Ziel ist es, in dieser Zeit möglichst viele Vermisstenanzeigen auf Facebook, Instagram und Co. zu erhalten - je öfter die Suchaktion auf Social Media geteilt wird, desto höher steigt man im Ranking.

Hinter dieser irren Aktion steckt meist ein verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit. Gemeinsam mit der Anerkennung im Ranking ergibt das eine gefährliche Mischung, die unsichere Teenager anzuziehen scheint.

 

  • Drucken

Kommentare