Yummy: Wer sich an diese 7 Regeln hält, muss nicht auf Pizza und Co verzichten

Klar, sich nur von Pizza und Schoki zu ernähren ist trotzdem nicht drin - wenn man aber darauf achtet, diese 7 Regeln in seinen Alltag einzubauen, darf man sich auch ohne schlechtem Gewissen immer wieder Mal der käsigen Versuchung hingeben.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Ernaehrungpk(miss)

Wer sich an diese 7 Regeln hält, muss nicht auf Pizza und Co verzichten:

1. Genügend schlafen.
Im Schlaf produzieren wir Hormone, die unseren Appetit zügeln. Wer also nicht genügend Tiefschlaf abbekommt, ist öfters hungrig und isst, obwohl der Körper eigentlich gar nicht nach Nahrung verlangt.

2. Viel Wasser trinken.
Mit genügend Flüssigkeit bringt man den Stoffwechsel in Schwung. Mindestens 1,5 Liter sollte ein erwachsender Mensch laut Forschung pro Tag zu sich nehmen. Besserer Stoffwechsel = Höherer Kalorienverbrauch.

via GIPHY

3. Regelmäßige Bewegung.
Ob ein ausgedehnter Spaziergang, eine Einheit im Fitness-Center oder ein 30-minütiges Youtube-Workout zuhause - das wichtigste bei Bewegung ist, dass sie regelmäßig durchgeführt wird, um den Körper (und die Seele) in Balance zu halten.

4. "Sport" im Alltag.
Stiegen Steigen statt Aufzug Fahren, einmal mehr in die Küche gehen, um sich ein Glas Wasser zu holen, drei Sit-Ups vor jedem Gang zum WC, kurze Wege prinzipiell zu Fuß zurücklegen - Vermeintliche Kleinigkeiten machen oft einen großen Unterschied.

via GIPHY

5. Dem Darm eine Ruhe-Phase gönnen.
Wenn es darum geht, wie viele Stunden der Darm "ruhen" sollte, gehen die Experten-Meinungen auseinander. Manche sagen 10 Stunden, andere 14 Stunden. Fix ist aber, dass Magen und Darm auch mal eine Pause brauchen. Nach 20:00 Uhr nichts mehr zu naschen ist (auch wenn es sehr, sehr schwer ist) also schon mal ein guter Anfang.

6. In der richtigen Reihenfolge essen.
Immer mit dem Wasserhaltigen der Mahlzeit beginnen - ein Obstsalat als Nachspeise ist zum Beispiel sehr schwer zu verdauen. Wer sich an die ganz strenge Reihenfolge halten will und kann: 1. Früchte 2. Salat 3. Reis oder Nudeln 4. Käse 5. Fleisch. Für alle anderen ist es schon mal ein großer Fortschritt, wenn der Beilagensalat immer brav vor dem Hauptgang gegessen wird.

via GIPHY

7. Fixe "gesunde" Tage einplanen.
Wer beispielsweise 4 von 7 Wochentagen gesund isst und seinen Körper mit Vitaminen, genügend Flüssigkeit und der ein oder anderen Sport-Einheit versorgt, kann sich auch vollkommen entspannt den schönen Dingen des Lebens hingeben: Also Pizza, Pasta, Burger, Schoko und Co ;-)

via GIPHY

 

 

  • Drucken

Kommentare