Gefährlich: Deshalb solltest du dir nie wieder die Nasenhaare auszupfen

Ob bei Mann oder Frau: So richtig gut sieht es wohl bei niemandem aus, wenn lange Haare aus der Nase ragen. Für viele ist das der Grund, sich die unschönen Härchen aus der Nase einfach weg zu zupfen oder mit einem Trimmer zu entfernen. Doch genau das sollte man laut Experten unbedingt unterlassen. Es könnte schlimme gesundheitliche Folgen haben.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Gesundheit(miss)

Nasenhaare haben eine wichtige Funktion im Körper. Sie filtern die Luft, die wir einatmen und halten so gefährliche Bakterien und Partikel von unserem Riechorgan fern. Durch das Ausrupfen oder das zu kurze Abschneiden der Haare entstehen kleine offene Stellen im Nasenloch. Durch diese können Erreger in die Schleimhäute eindringen und Gefährliches im Körper anrichten.

via GIPHY

 

So stehen die Venen in unserer Nase in direkter Verbindung mit unserem Gehirn und genau dort können die Bakterien gefährliche Infektionen wie eine Hirnhautentzündung auslösen, warnt der HNO-Arzt Erich Voigt der New Yorker Universität NYU in einem Artikel im Business Insider.

Wild sprießen lassen muss man seine Nasenhaarpracht aus diesem Grund zum Glück aber trotzdem nicht. Herausstehende Haare können stattdessen sehr vorsichtig (!) mit einer feinen Nagelschere gekürzt werden.

  • Drucken

Kommentare