Fehlgeburt: Diese Mama zeigt ihr totes Baby auf Facebook – der Grund rührt zu Tränen

Fehlgeburten gehören wohl zu den schmerzlichsten Dingen, die Paare erleben können. Der Reality-Soap Star Jamie Otis entschied, ihre persönliche Erfahrung im Netz zu teilen.

  • Bild: Facebook
  • Senden
  • Drucken

Lebenpk(miss)

Jamie Otis, bekannt aus der englischen Reality-Show "Married at first sight" teilte auf Facebook dieses herzzerreißende Bild. Es zeigt die junge Mama und ihren Mann - mit einem leblosen Baby in den Armen.

Mit dem gewagten Posting will Otis darauf aufmerksam machen, dass Momente wie diese in der immer heiteren Social-Media-Welt nicht gern gesehen werden – und etwas dagegen tun. Sie möchte das Tabu brechen, da es sich bei dieser Erfahrung um eine Realität handelt, die tausende Eltern überall auf der Welt betrifft.

"Ich hoffe, dass du verstehst, wenn ich dieses Bild von meinem süßen Jungen Johnny (wie Doug und ich ihn nennen) zeige, dass er ein harmloses, hilfloses Baby war, das es verdient, in unserer Erinnerung zu bleiben. Er soll nicht versteckt werden, nur weil sein Bild jemanden stören könnte", schreibt sie unter das Foto. "Wenn du auch dein Kind früh verloren hast, solltest du wissen, dass du nicht alleine bist", schreibt sie weiter. "Jede vierte Frau ist davon betroffen, aber niemand redet darüber. Ich hoffe, dass sich das ändert. Ich mache in meinem Bekanntenkreis den Anfang.", meint Otis weiters.

Negative Reaktionen

Ihren Fans auf Facebook gefiel dieser Post allerdings ganz und gar nicht. Wütende und empörte Kommentare waren das Resultat. Davon lässt sich Otis allerdings nicht einschüchtern. Für sie ist klar: Dieses Erlebnis gehört zu ihrem Leben - genauso wie alle anderen Erfahrungen. Und es gibt keinen Grund, sich dafür zu schämen und es totzuschweigen.

 

  • Drucken

Kommentare