So geht Inklusion: Weltweit erster behindertengerechter Wasserpark in Texas eröffnet

Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung bleibt in unserer Gesellschaft noch immer zu viel verwehrt. Mit der Eröffnung des ersten behindertengerechten Wasserparks der Welt, setzt man in Texas einen wichtigen Schritt in Richtung Inklusion.

  • Bild: Morgan's Wonderland
  • Senden
  • Drucken

Leben(miss)

Gibt es etwas Schöneres, als an heißen Tagen in einem Wasserpark herumzutollen und sich beim Spielen im kühlen Nass zu erfrischen? Nein? Finden wir auch - und deshalb freut es uns besonders, dass ab jetzt endlich auch Menschen mit Handicap an diesem Spaß teilhaben können. Denn was wir so selbstverständlich und unkompliziert genießen können, bleibt Menschen mit Behinderung oft genug für immer verwehrt.

So geht Inklusion!

Im vor wenigen Tagen eröffneten "Morgan’s Inspiration Island"-Wasserpark in San Antonio, Texas, wurde alles so konzipiert, dass hier auch körperlich beeinträchtigte Personen alles vorfinden, was sie für einen actionreichen Fun-Day im Wasser brauchen. "Unser Ziel war es, eine inklusive, sichere, komfortable und nicht zu überfüllte Umgebung zu schaffen", erzählt der Gründer des Parks, Gordon Hartmann, der dafür mit zahlreichen Ärzten, Eltern, Lehrern und Therapeuten zusammengearbeitet hat. Ihn selbst inspirierte seine behinderte Tochter Morgan zur Gründung des barrierefreien Wasserparks: "Wir wollen, dass sich jeder bei uns wohl fühlt. Wir haben selbst neue Rollstühle bereitstehen, welche von unseren Gästen kostenlos ausgeliehen und genutzt werden können."

So wie es aussieht, kommt der erste behindertengerechte Wasserpark der Welt bei seinen Besuchern ziemlich gut an! Wer weiß, vielleicht dürfen wir uns hierzulande auch schon bald auf ein Umdenken und Einrichtungen wie diese freuen? Wünschenswert wäre es allemal!

  • Drucken

Kommentare