Böse: 5 Lügen, die (fast) jeder Mann beim ersten Date erzählt

Der erste Eindruck zählt. Nur um zu beeindrucken, würden Männer uns beim ersten Date also das Blaue vom Himmel versprechen. Besonders diese fünf Lügen stehen bei den Herren der Schöpfung hoch im Kurs, wenn sie sich beim ersten Treffen von ihrer besten Seite präsentieren wollen ...

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Liebe(miss)

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht? Ganz so gnadenlos musst du es wohl nicht betrachten, wenn dir ein Mann beim ersten Treffen eine der folgenden - irgendwie ja doch ziemlich harmlosen - Lügen auftischt. Alles in allem will er dich schließlich einfach nur damit beeindrucken. Und wenn das Date gut läuft, hat er schließlich auch noch ein bisschen Zeit, sie charmant wieder aufzulösen, oder? Los geht's: 

Lüge #1: Seine Finanzen

Die Männlichkeit eines Mannes wird - so traurig es auch klingt - das ein oder andere Mal tatsächlich an ihrer Kaufkraft gemessen. Auch wenn er kein enormes Einkommen hat, kann es da gut sein, dass er trotzdem so tut, als hätte er es.

Lüge #2: Seine Wohnsituation

Sollte er noch bei seiner Mama oder in einer riesigen WG mit acht Mitbewohnern und fünf Hunden wohnen, wird er versuchen diese Tatsache so gut wie möglich erst mal vor dir geheim zu halten.

Lüge #3: Sein Job

Natürlich wird er sich nicht einfach als Arzt ausgeben, wenn er keiner ist. Ein bisschen übertreiben und sich wichtig machen wird aber wohl erlaubt sein.

Lüge #4: Wenn es noch eine andere gibt

Dass es ihn bei dir eiskalt erwischt hat, aber er noch saubere Verhältnisse schaffen muss, kann vorkommen. Und solange er es tatsächlich auch tut, muss frau davon ja auch nichts wissen, oder?

Lüge #5: Seine letzte Trennung

Generell zählen Exbeziehungen nicht unbedingt zu den besten Gesprächsthemen fürs erste Date. Sollte das Thema trotzdem aufkommen, wird er dir dazu wohl nur die halbe Wahrheit verraten und eine Enttäuschung herunterspielen.

  • Drucken

Kommentare