Hinter den Kulissen: So entsteht eine Sexszene in Hollywood

Ein Video von den Dreharbeiten des Hollywoodfilms "Stretch" zeigt, dass der Dreh von Sexszenen ziemlich unromantisch und unsexy ist.

  • Bild: Screenshot: Youtube
  • Senden
  • Drucken

Sex & Erotik10.10.2014 | 16:58 elimi(miss)

Oft werden Schauspieler in Interviews gefragt, wie es sich für sie anfühlt, eine Sexszene drehen zu müssen. Denn die meisten Zuschauer stellen sich das sowohl peinlich als auch ziemlich unangenehm vor, wenn man sich zum Filmpartner in keinster Weise hingezogen fühlt. Ein Video von den Dreharbeiten des Hollywoodfilms "Stretch" gibt nun Aufschluss über das viel diskutierte Thema.

 

 


Das Video zeigt die Hauptdarsteller Brooklyn Decker und Patrick Wilson während sie vermeintlich Sex haben. Zunächst wirkt die Szene sehr authentisch, doch dann brüllt der Regisseur auf einmal "great fucking!". Eine Frau gibt den beiden Taschentücher, dann wird der Körper von Patrick Wilson erneut mit Schweiß - also Wasser aus eine Sprühdose - in Szene gesetzt.

 

 

Wer seine Illusion von den perfekten Liebesszenen nun gänzlich zerstören möchte, sieht sich am besten dieses Video an:

 

 

  • Drucken

Kommentare