The naked truth: Für diese 7 "Problemzonen" sollten sich Frauen beim Sex nie wieder schämen

Cellulite, Hängebusen, Doppelkinn: Wenn die Gedanken über den eigenen Körper im Kopf Achterbahn fahren, fällt es vielen Frauen schwer sich während des Liebesspiels fallen zu lassen. Wir haben die Problemzonen im Überblick - und erklären, warum ihr diese Unsicherheiten sofort ablegen solltet.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Sex & Erotik16.03.2017 | 15:16 (miss)

1. Cellulite

Die unliebsamen Dellen an Po und Oberschenkeln bereiten wohl der Mehrheit der Frauen beim Sex Kopfzerbrechen. Wer sich der Leidenschaft voll hingeben und die lustvollen Momente genießen möchte, der sollte jedoch keinen Gedanken an Orangenhaut verschwenden. Und außerdem: Den Herren der Schöpfung ist dieser "Makel" herzlich egal

2. Bäuchlein

Besonders in der Reiterstellung keimt bei vielen Frauen die Unsicherheit bezüglich ihrer Körpermitte auf. Fakt ist: Komplexe sollten beim Liebesakt keinen Platz haben. Daher gilt: Sei selbstbewusst, steh zu deinem Körper und genieße deine Weiblichkeit - immerhin tut er letzteres ja offensichtlich auch.

3. Intimbehaarung

Nobody's perfect - und schon gar nicht perfekt rasiert. Steht zu euren Stoppeln - und euer Gegenüber im Schlafzimmer sollte das ebenso tun.

4. Vaginalgeruch/geschmack

Oralsex ist für Frauen oft eine Zerreißprobe für die Nerven. Doch das muss nicht so sein. Zunächst zu den Fakten: Frauen duften untenrum nicht immer nach Lavendel und Rosenblüten. Wäscht man sich und seinen Intimbereich regelmäßig, sollte der Intimgeruch- und geschmack jedoch kein Problem darstellen. (Nichtsdestotrotz solltest du bei diesen vaginalen Duftnoten eine ärztliche Meinung einholen.)

Und nun zum Wesentlichen: Man muss sich natürlich dessen bewusst sein, dass beispielsweise die Ernährung einen entscheidenden Einfluss auf das Scheidenmilieu hat, schämen muss frau sich dafür aber keineswegs.

5. Unterwäsche

Eine schöne Verpackung kann niemals schaden - die schöne Hülle steigert schließlich die Vorfreude auf den Inhalt. Für viele Männer ist die genaue Beschaffenheit der Wäsche jedoch nebensächlich. Was in der ein oder anderen Situation - DU hast dich extra in sexy Schale geworfen und ER nimmt keinerlei Notiz davon - höchst frustrierend sein kann, ist in so manch anderen Momenten - DU trägst einen löchrigen Baumwoll-Schlüpfer und er nimmt ebenso wenig Notiz davon - durchaus praktisch. Kurzum: Bei der schönsten Nebensache der Welt, liegt auf deiner Unterwäsche garantiert kein Hauptaugenmerk.

6. Brüste

Zu klein, zu groß, zu wenig straff: Viele Frauen werden nicht und nicht müde, ihre Brüste zu bemängeln. Beim Sex sollte damit jedoch Schluss sein

7. Perspektive

Gerade mit einem neuen Sexualpartner kann Oralsex oft eine heikle Angelegenheit sein. Auch wenn man der Liebkosung der Intimzone grundsätzlich positiv gesinnt ist, kann man als Frau bestimmte Gedanken oft nicht stoppen. "Habe ich aus dieser Perspektive ein Doppelkinn?", "Sehen meine Schamlippen komisch aus?", "Ob er meine Vagina wohl mit der seiner Ex vergleicht?" - wir garantieren: Sobald er dich oral verwöhnen darf, wird ihm keiner dieser absurden Gedanken in den Sinn kommen.

  • Drucken

Kommentare