Touchscreen war gestern: Dieses Handy-Game kannst du mit deiner Vagina steuern

Der Spielspaß des französischen Handy-Games "Perifit" wird den Herren der Schöpfung wohl vorenthalten bleiben: Hier wird nämlich nicht wie üblich mit den Händen, sondern mit der Vagina gespielt. Und zwar aus medizinischen Gründen.

  • Bild: Perifit
  • Senden
  • Drucken

Sex & Erotik(miss)

Das Mobile-Game "Perifit" dient - entgegen den ersten Erwartungen - NICHT dem sexuellen Lustgewinn. Zumindest nicht kurzfristig gesehen. Vielmehr soll "beim Zocken" des Spiels der Beckenboden trainiert werden. Indem wir am Smartphone also mithilfe eines speziell entworfenen Controllers durch das Zusammenziehen unserer Vagina einen Schmetterling schweben und sinken lassen, können wir Blasenschwäche vorbeugen und - langfristig gesehen - auch unsere Orgasmusfähigkeit steigern.

Bis wir unseren Beckenboden auf so spielerische Art trainieren können, wird es aber leider noch ein wenig dauern. Derzeit sammeln die Entwickler des Games noch über eine Crowdfunding-Kampagne Spenden zur weiteren Realisierung des Projekts. Wer sich schon jetzt sein persönliches Exemplar sichern möchte, kann das mit einer Spende von ca. 100$ tun. Ab April soll dann ausgeliefert werden.

  • Drucken

Kommentare