Wenn er kommt: Was sein Stöhnen über ihn verrät

Da hören wir aber genau hin! Denn was er im Bett so von sich gibt, verrät einiges über seine Persönlichkeit. Wir haben 5 Stöhn-Typen für euch zusammengefasst.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Männersachelm(miss)

Typ 1: Der Poet

Er schwärmt von deinen „samtweichen Schenkeln“, deinen „göttlichen Brüsten“ und will mit dir „in die unendlichen Tiefen der Lust“ abtauchen? Gibt er beim Sex poetische Phrasen von sich, die aus einem Erotikroman stammen könnten, handelt es sich um einen äußerst kreativen, einfühlsamen Liebhaber. Für schnelle Nummern ist dieser Mann nicht zu haben. Er will eine tiefe Beziehung aufbauen. Die Belohnung? Sehr, sehr sinnlicher Sex!

Typ 2: Der Spaßvogel

Er nennt seinen Schwanz seinen „Zauberstab“ und auf dein „Besorg's mir!“ antortet er mit „Was brauchst du denn? Milch und Brot, haha!“? Der Spaßvogel will mit diesen „lustigen“ Witzen einfach nur seine Unsicherheit überspielen und braucht viel Bestätigung Die beste Strategie: Anfangs noch mitlachen, ihm dann die Unsicherheit nehmen (Komplimente!) und irgendwann wird er die Klappe halten – versprochen :-)

Typ 3: Der Positive

Außer einem glücklichen „Ja, Jaaa, JAAA!“ kommt ihm im Bett nichts über die Lippen? Glückwunsch, der Positive ist einfach gestrickt, unkompliziert und auch mal für eine schnelle Nummer zu haben. Keine Gebrauchsanweisung notwendig!

Typ 4: Der Ängstliche

Ist das gut für dich?“, „Tu ich dir eh nicht weh?“ - Dieser Typ ist perfektionistisch und unsicher zugleich. Das Positive: Er will alles richtig machen, denn DU stehst bei ihm an erster Stelle. Seine Bedürfnisse stellt er gerne hinten an.

Typ 5: Der Versaute

Er nennt dich im Bett gerne „Schlampe“ und du sollst es ihm „ordentlich besorgen“? Dieser Mann nimmt kein Blatt vor den Mund! Ob man auf Dirty Talk steht, ist Geschmackssache. Fakt ist: Der Versaute ist für jede Art von Sex zu haben und nimmt sich, was er will. Kann ziemlich aufregend sein!

  • Drucken

Kommentare