Tryout Wednesday: Wimpernverdichtung bei Xtreme Lashes

Eine Wimpernverdichtung, die schön aussieht und nicht künstlich wirkt? Das wollte Redakteurin Evelyn testen.

  • Bild: miss
  • Senden
  • Drucken

Missen Testenehoell(miss)

Gibt es ein Mittelweg zwischen meinen viel zu hellen Naturwimpern und einen künstlichen Fake-Eyelashes-Look? Ja, den gibt es. Habe ich mir zumindest sagen lassen. Das wollte ich dann doch gleich austesten und machte mir deshalb einen Termin bei Vesna Stojanovic von Xtreme Lashes aus.

 

Vesna empfing mich mit einem strahlenden Lächeln und einen atemberaubenden Wimpernaufschlag und ich wusste: Ich bin in guten Händen. Seit mittlerweile acht Jahren betreibt nämlich Vesna gemeinsam mit ihrer Schwester Dragana den Salon, der sich auf Wimpernverlängerungen und -verdichtungen spezialisiert hat.

 

Zunächst wurde ich aufs Canape gelegt und wurde mit einer Decke zugedeckt. Nun musste ich einfach nur meine Augen schließen und mich entspannen.

 

Vesna entschied sich bei mir für ein Maskara-Set, bei dem jeder Wimpernkranz mit 70 Wimpern aufgehübscht wird. Unter meine Wimpern legte sie ein kühlendes Eyepatch und legte los.

 

Eine Stunde und viel Entspannung später, durfte ich mich im Spiegel anschauen. Verblüffend: Von wegen künstliche Wimpern-Extensions, das Maskara-Set hält was es verspricht. Ein natürlicher Look, der weder "too much" noch "too little" wirkt. Die Wimpernverdichtung sieht lediglich so aus, als hätte ich Wimperntusche aufgetragen (siehe Foto unten).

 

Allerdings fällt das lästige Tuschen und Kleckern in nächster Zeit weg. Halten soll der natürliche und vollkommen Alltagstaugliche Look ganze vier Wochen und dann geht's zum Auffüllen wieder zu Xtreme Lashes.

 

Fazit:

Ja, ich bin begeistert und ich werde es mit Sicherheit nochmals machen. In der Früh spare ich mir durch die Wimpernverdichtung ganze 15 Minuten und Abschminken muss ich mich am Abend auch nicht. Bingo!

 

Xtreme Lashes

Wo: Das Xtreme Lashes Studio hat seinen Sitz am Rudolfsplatz 2/3 im 1. Bezirk in Wien.

Wie: Jede Kunstwimper wird einzeln auf die eigne Wimper geklebt. Das ist mühselige Handarbeit und ist dementsprechend teuer.

Preis: Das Maskara-Set mit 70 Wimpern kostet 280,00€. Auffüllen kann man das Set ab 55€.

  • Drucken

Kommentare