Oh No!: Diese GNTM-Kandidatin kann nicht beim Finale dabei sein

Einen letzten gemeinsamen Auftritt wird es in der diesjährigen Finalshow leider nicht geben.

  • Bild: (c) Prosieben/ micah smith
  • Senden
  • Drucken

Panorama(miss)

Anh war eine der ehrgeizigsten Kandidatinnen dieser Germany's Next Topmodel-Staffel - sie wollte unbedingt die erste Asiatin sein, die GNTM gewinnt. Doch leider hat es nur bis kurz vor das Halbfinale gereicht.

Nun kann Anh nicht mal bei der großen Finalshow, bei der alle Kandidatinnen der Staffel noch mal ihren großen Auftritt haben, dabei sein. Auf ihrem Instagram-Account postete die 25-Jährige ein Foto, das sie mit einbandagierten Füßen zeigt. Denn nach einer Halux-Operation muss sie nun sechs Wochen mit Krücken gehen und orthopädische Schuhe tragen. Schon während der Dreharbeiten zu GNTM habe sie mit starken Schmerzen zu kämpfen gehabt.

 

In future #sneakerfreaker ‼️👟 Viele von euch haben vorhin beim #livestream schon mitbekommen, dass ich gestern am Fuß operiert "Hallux Valgus" wurde. ➡️Jetzt nochmal offiziell für alle. 🐭Ich werde leider nicht live beim Finale sein können. Denn für mich heißt es: 6 Wochen Krücken + orthopädischen Schuh. Meine #anharmy seid bitte nicht traurig. Aber Gesundheit geht vor. Ich muss auf meinen Körper achten. Während #GNTM musste ich schon mit Schmerzen kämpfen. Dennoch habe ich Woche für Woche den #catwalk gerockt 💪🏼 Am Ende war ich aber selbst im Alltag mit #sneakers beeinträchtigt. Nach einem langen Tag auf den Beinen 👉🏼 Krämpfe! Deshalb auch die OP. Zur Unterstützung der Heilphase gibt es eine Vegan/Basisch Challenge! #staytuned Much #love eure Anh 💋 #hashtagANH

Ein Beitrag geteilt von ANH (@anh.topmodel.2017) am

  • Drucken

Kommentare