Betrogen: Ehefrau verkauft Haus während ihr Mann auf Geschäftsreise ist

Laura Arnolds fand heraus, dass ihr Mann sie betrügt. Als Reaktion darauf verkaufte sie heimlich das gemeinsame Haus mitsamt aller Habseligkeiten.

  • Bild: shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Panorama(miss)

Als Craig Arnolds von seiner mehrwöchigen Dienstreise aus New York zurückkehrte, stand plötzlich ein fremdes Auto in der Einfahrt seines Hauses. Als er es betreten wollte, bemerkte er, dass die Schlösser ausgetauscht worden waren. Er begann an der Tür zu hämmern und nach seiner Frau Laura zu rufen. Doch nicht sie, sondern ein ihm unbekannter junger Mann öffnete ihm die Haustür. "Er sah aus wie ein Hippie", so Craig gegenüber der Birmingham Mail. Im Wohnzimmer wartete schon die nächste böse Überraschung auf ihn: Dort saßen anstatt seiner Frau fünf Studenten, die sich dort offensichtlich wie zu Hause fühlten.

Weiters bemerkte Craig, dass bis auf auf ein paar Stühle und einen Tisch, die er von seinem Vater geerbte hatte, alle ihm bekannten Möbel verschwunden waren. Wie sich herausstellte, hatte seine Frau innerhalb von zwei Wochen ihr gemeinsames Haus über sellhousefast.co.uk verkauft. Der Grund dafür war, dass Laura auf dem Handy ihres Mannes Textnachrichten entdeckt hatten, die beweisen, dass er sie betrügt.

Craig Arnolds hat seinen Fehler mittlerweile eingesehen und möchte den gemeinsamen Kindern zuliebe Frieden mit seiner Frau schließen.

  • Drucken

Kommentare