So traurig: Dieser Rentner hat nur einen einzigen Weihnachtswunsch

In einem Berliner Supermarkt hat ein Rentner seinen größten Wunsch am schwarzen Brett angebracht: Er möchte an Weihnachten nicht alleine sein.

  • Bild: Facebook
  • Senden
  • Drucken

Panorama(miss)

Am schwarzen Brett in Supermärkten wird gesucht und gefunden: Ob es nun ein alter Rasenmäher ist oder Katzenbabys, die zu verschenken sind. Doch was Facebook-Nutzerin Lisa in einer Kaufland-Filiale in Berlin-Steglitz fand, rührte sie zu Tränen. Ein alter Mann hatte seinen größten Wunsch niedergeschrieben: Er wünscht sich demnach nichts sehnlicher, als Weihnachten nicht alleine zu sein, sondern in Gesellschaft zu feiern. Er sei Rentner und verwitwet. 

Als Lisa das sah, wusste sie, dass sie handeln musste. Um dem Mann zu helfen, postete sie den Wunsch auf Facebook - den Namen und die Telefonnummer des Mannes hatte sie geschwärzt und gab sie nur an ernst gemeinte Zuschriften raus. Und siehe da: Innerhalb weniger Tage wurde der Post ganze 5.000 mal geteilt. Bei Lisa meldeten sich so viele Freiwillige, dass sie schon gar nicht mehr genug Zeit hatte, alle zu vermitteln.

Inzwischen hat der alte Mann eine Familie gefunden, mit der er Weihnachten feiern kann - und für die nächsten Jahre ist wohl auch schon gesorgt!

  • Drucken

Kommentare