#missBFF2016: miss startet hochinnovative "Social Media Soap"

290.000 Fans auf Facebook und mehr als fünf Millionen Visits in der ÖWA: Diese enormen Reichweiten nutzt Österreichs zugriffstärkstes Frauenportal miss für den Launch eines neuen Social Media-Formats: Für #missBFF2016 schickt miss zwei beste Freundinnen (BFF) aus dem deutschsprachigen Raum auf eine dreimonatige Weltreise. Diese berichten live von ihren Erlebnissen via Facebook, Snapchat, Blog & Co. Die Anmeldung für das Casting startet am 7. April unter #missBFF2016 in der missAPP. In den ersten Stunden haben sich bereits über 300 BFFs mit einem Fotoupload beworben.

Jetzt bis 30.4. für das #missBFF2016-Casting bewerben
  • Bild: Shutterstock/miss
  • Senden
  • Drucken

Reisemiss(miss)

„Wir casten zwei beste Freundinnen und schicken sie von 1. Juli bis 30. September rund um den Globus zu den schönsten Zielen dieser Erde. Auf diesem Abenteuer ihres Lebens sollen die beiden einfach das machen, was sie sonst auch jeden Tag tun – auf Social Networks ihre Geschichten erzählen und Emotionen transportieren – und das alles live. Wir stellen ihnen dafür die Social Media-Kanäle der miss und einen Reiseblog auf miss.at zur Verfügung. Von den Reichweiten und dem Engagement der User wird #missBFF2016 Reality-TV-Formate in den Schatten stellen“, erklärt miss-Chefredakteurin Moni Affenzeller.

Ein Schwerpunkt in der Berichterstattung wird auf Bewegtbild liegen, wobei Snapchat, Facebook Live und Instagram die meistgenutzten Tools dafür sein werden. miss-Brand Manager Jochen Hahn dazu: „Im Unterschied zu sehr inszenierten TV-Formaten wird #missBFF2016 wesentlich authentischer rüberkommen, weil wir sehr viel auf Video-Livebilder setzen. Das entspricht auch dem Zielgruppentrend, denn junge Frauen nutzen immer intensiver Snapchat.“

#missBFF2016: Laufender Teamausbau ermöglicht neue Werbemöglichkeiten

Werbetreibende sind bei dieser dreimonatigen Weltreise mittendrin statt nur dabei: Neben klassischem Sponsoring steht dabei die native Integration von Produkten und Marken im Zentrum. „Die beiden BFFs werden die Produkte so in ihre Erlebnisse integrieren, wie es dem natürlichen Nutzungsverhalten entspricht. Das ist für Kunden ein Megaevent, denn wir erreichen alleine auf Facebook täglich 80 Prozent unserer User. Dieses Engagement ist einzigartig bei Frauenmedien im deutschsprachigen Raum“, führt Jochen Hahn weiter aus.

Um innovativen Native Advertising-Formaten wie #missBFF2016 gerecht zu werden, baut miss laufend ihr Team im Native Advertising und Sales aus: So führt Regina Rath-Trittremmel, ehemalige Verkaufsleiterin bei styria digital one, ein vierköpfiges Verkaufsteam: Michaela Bell, Kristina Benkotic, Anna-Lisa Strauß und Alvin Casala sind die direkten Schnittstellen für maßgeschneiderte 360 Grad-Kundenintegrationen in Print und Digital.

Die Inhouse-Agentur missMIND wird bei #missBFF2016 „Regie führen“. Ein vierköpfiges Kreativteam wickelt die Produktion und Integration von Native Ads ab. Tam Mucherl-Dang leitet diesen innovativen Native Advertising-Bereich.

miss produziert Kinospot für #missBFF2016

Der Casting-Aufruf erfolgt neben Social Networks u. a. auch über einen emotionalen Spot, der ab 15. April in österreichischen Kinos zu sehen ist.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. April. Am 13. Mai findet das finale Casting für #missBFF2016 in Wien statt.

---

About miss

miss ist die digital reichweitenstärkste Frauenmarke in Österreich. Mit 290.000 Facebook-Fans und mehr als fünf Millionen Visits pro Monat auf miss.at erzeugt miss ein im deutschsprachigen Raum unerreichtes Fan-Engagement. Die im Februar 2015 gelaunchte missAPP zählt mittlerweile über 65.000 Downloads. Die dort voll registrierten Userinnen haben bislang über sieben Millionen Diamanten gesammelt, die sie jederzeit gegen coole Produkte oder Gutscheine eintauschen können.

---

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Postel 
Project Management miss 
cornelia.postel@miss.at
Tel.: +43/1/601 17 – 903

  • Drucken

Kommentare