Tryout: Zu Gast im Color House Vienna

HELP I NEED SOMEBODY! Die Woche waren wir im Color House Vienna, bei Brigitte Segel, um die Haare von Caroline zu retten!

  • Bild: Pacholet
  • Senden
  • Drucken

Tryout Wednesdaycapa(miss)

Nach meinem letzten Friseurbesuch habe ich nicht nur eine Kopfhautverbrennung erlitten, sondern rannte auch einige Wochen mit einem Ansatz in einem gelb-goldigen Ton herum, während die Haarlängen ihre weiße Haarfarbe behielten. Ihr könnt euch also meine Frustration vorstellen!

 

 

Meinen lauten Hilferuf erhörte die sympathische Brigitte Segel, eine Spezialistin für Haarfarben, vom Color House Vienna, in der Hegelgasse 5, 1010 Wien. Die Frage „Was kann ich für dich tun?“ erübrigte sich nach einem Blick auf meine Haare. Dennoch (oder vielleicht gerade deshalb) bekam ich von Brigitte eine aufschlussreiche und kompetente Beratung zu meiner momentanen Haarstruktur und sie erklärte mir, wie sie meine Haare aus dem Farbschlamassel retten wird.

 

 

 

Auf die Strähnchen fertig los!

 

 

Auf das Wort „Strähnchen“ reagiere ich meist allergisch, doch ich vertraute Brigitte voll und ganz und legte daher meine verfärbten Haare in die Hände der Spezialistin! Strähne für Strähne bekam ich eine amoniakfreie Haarfarbe von Nectaya eingepinselt und in Alufolie eingewickelt. Dies dauerte ca. eine Stunde und das Ergebnis dieser Alufolien-Frisur sieht überraschend cool aus ;).

 

 

Die Einwirkzeit der Haarfarbe überbrückte ich mit einem Kaffee, ein wenig Klatsch und Tratsch und Streicheleinheiten mit Hund Rascal und nach ca. einer Stunde wurde die Farbe ausgewaschen.

 

 

TIPP: Durch die momentanen heißen Temperaturen in Wien wird es für mich und meine Haare unmöglich sein den Kontakt zu einem chlorhaltigen Pool zu vermeiden. Daher gab mir Tamara den wertvollen Tipp meine Haare mit Aspirin zu waschen, falls sie sich grün verfärben sollten.

 

 

 

 

 

 

Pure Entspannung

 

 

Während ich eine Kopfmassage bekam und dazu auch noch in einem Massagestuhl saß, (richtig gelesen MASSAGEstuhl!!!) kam mir der Geistesblitz – ich möchte graue Haare. Und zwar JETZT!

 

 

Die Idee unterstütze Brigitte sofort und nach wenigen Minuten kam sie mit einem Schaum namens Colorance Soft Color von Goldwell, der meine Haare für einige Haarwäschen in einem matten Grauton erstrahlen lässt und dazu auch noch eine extra Pflege für meine Haare liefert. Der Schaum soll je nach gewünschter Farbstärke 15 – 20 Minuten im Handtuch trockenem Haar einwirken und hält einige Haarwäschen.

 

 

Nachdem ich, was meine Haarfarbe angeht, oftmals einen Tapetenwechsel brauche und ich mit weißblonden Haaren einen recht großen Spielraum habe, bekam ich den Tipp, die Farben der Farbpallette von Elumen zu verwenden. Diese erstreckt sich in allen Regenbogenfarben und erzielt eine maximale Haltbarkeit und Leuchtkraft ohne Oxidation.

 

 

The Final Countdown!

 

 

Dann kam der Augenblick, in dem ich meine Haare im Spiegel sah. Klar, die Haare waren noch nass und das Endergebnis daher noch nicht wirklich sichtbar, aber ich war mir nach dem ersten Blick schon sicher: DAS WIRD TOLL!!

 

 

Nachdem mir Brigitte meine Haare geföhnt hatte, war es soweit und ich hätte vor Glück und Erleichterung schreien können. Das Ergebnis war SPITZE!! Meine Haare haben wieder eine einheitliche Farbe und zwar weiß-grau - genau wie ich es wollte!

 

 

 

 

Mein Fazit:

Sympathisches Personal, kompetente Beratung, süßer Hund, erschwingliche Preise und ein tolles Ergebnis- was will Frau mehr?? Ich werde meine Haarfarb-Experimente nur noch auf den Massagestuhl von Color House Vienna ausleben!!

 

PS: Trotz mehrerer Sprünge in das Pool haben sich meine Haare nicht grünlich verfärbt!

 

 

 

 

  • Drucken

Kommentare