Studie: Menschen, die im Auto lauthals mitsingen, leben länger

Während unsere Mitfahrer mit dieser Angewohnheit in den meisten Fällen wenig Freude haben, ist's für unsere Gesundheit dafür umso besser: Menschen, die im beim Autofahren lauthals zur Musik mitgrölen sollen nach einer aktuellen Studie länger leben. Yes!

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Automapö(miss)

Ja, schon klar: Musik wirkt entspannend und kann sogar die Produktivität erhöhen. Das wussten wir ja schon.

Dass das laute Mitsingen im Auto uns allerdings zu einem längeren und glücklicheren Leben verhelfen soll, ist uns neu – und umso besser!

Die Tatsache, dass wir nur durch eigenes Mitsingen die Musik tatsächlich im ganzen Körper spüren können, stimmt uns glücklicher und soll unser Leben daher verlängern. Beim Mitgrölen wird neben dem Glückshormon Endorphin auch noch Oxytocin ausgeschüttet, das Stress und Angst mindert.

Oxytocin verringert zusätzlich das Gefühl der Depression und Einsamkeit, weswegen wir beim Singen eine Verbindung zum Musiker, der Musik und anderen Menschen in der Umgebung besser aufbauen können.

Menschen, die gemeinsam musizieren und singen, haben daher eine noch tiefere Verbindung. Eine Forschung der University of Gothenburg (Schweden) zeigt, dass sich bei singenden Menschen die Herzschläge sogar anpassen und synchronisieren.

Daher: Schnapp' dir deine Mädels, startet einen Roadtrip und singt lauthals zu alten Klassikern mit. Nur das mit der Luftgitarre sollte die Fahrerin unter euch besser bleiben lassen.. :)

  • Drucken

Kommentare