Emotional: Warum Sasha Pieterse 30 Kilo zugenommen hat

Schauspielerin Sasha Pieterse war in den letzten Monaten immer wieder Bodyshaming ausgesetzt. Unfassbar, dass immer noch über ihren Körper, anstelle ihrer schauspielerischen (und tänzerischen) Leistungen gesprochen wird. Nun spricht sie zum ersten Mal über ihre schwere Zeit.

  • Bild: Getty
  • Senden
  • Drucken

Stars06.10.2017 | 16:04 Red(miss)

Serienjunkies kennen Sasha Pieterse (21) als intrigante Alison DiLaurentis aus "Pretty Little Liars". In der letzten Zeit wurde medial aber weniger oft ihre steile Karriere, sondern unnötigerweise ihre Gewichtszunahme thematisiert. Über 30 Kilogramm sollen es sein, die die Schauspielerin zugenommen hat. (So what!)

Im Rahmen der Sendung "Dancing with the Stars", an der sie aktuell teilnimmt, erzählte sie nun aber erstmals, wie schlimm die vergangenen Jahre für sie waren: "Ich habe in den letzten beiden Jahre etwa 30 Kilo zugenommen. Die Reaktionen der Leute waren sehr verletzend für mich." Sie habe lange Zeit nicht gewusst, was mit ihr und ihrem Körper los sei, doch nun wisse sie den Grund: Schuld an der plötzlichen Gewichtszunahme ist das polyzystische Ovarsyndrom. Dabei handelt es sich um eine häufige Hormonstörung, die den Stoffwechsel beeinflusst. Seit sie für die Tanzsendung trainiert, die dem österreichischen "Dancing Stars" und dem deutschen "Let's Dance" entspricht, habe sie aber schon wieder sieben Kilo verloren. Doch am wichtigsten sei ihr, wieder gesund zu werden. 

Typische Symptome für das Syndrom sind ein unregelmäßiger Zyklus, unreine Haut, vermehrte Behaarung am Körper, während jene am Kopf ausfallen, ein unerfüllter Kinderwunsch oder eben Übergewicht. Eine definitive Diagnose kann aber nur ein Frauenarzt stellen, der dann einen individuellen Therapieplan entwickeln muss.

  • Drucken