Daniela Katzenberger: „Zwei Kleidergrößen zu üppig und drei BH-Größen zu weiblich”

Für ihr Gala-Outfit wurde Daniela Katzenberger auf Social Media heftig kritisiert. Nun geht sie in die Offensive - und zeigt es allen Hatern:

  • Bild: (c) Getty Images (Hannes Magerstaedt)
  • Senden
  • Drucken

Stars12.11.2017 | 11:12 (miss)

Eigentlich wollte Daniela Katzenberger (31) ihren Fans auf Instagram nur ihr Kleid zeigen, das sie bei der McDonald’s Benefiz-Gala am Freitagabend trug. Doch die Kommentare darunter waren harsch: Viele kritisierten ihre Freizügigkeit bei ihrer üppigen Figur, dass das Kleid zu eng sei für ihre Kurven und dass so viel Dekolleté so einem Anlass nicht entspreche.

Das wollte die Katze nicht auf sich sitzen lassen und postete einen weiteren Schnappschuss von sich. „Ich werde wahrscheinlich immer diese eine Frau sein, die im Vergleich zu den anderen in meiner Branche „das Pummelchen“ ist“, schrieb sie dazu. „Ich werde auch damit leben müssen, dass ich aus Sicht vieler mindestens 5-20 kg zu viel, 2 Kleidergrößen zu üppig und 3 BH-Größen „zu weiblich“ bin...und für einige bin ich sowieso chronisch zu fett. Aber hey...Gestern hatten diese chronisch zu dicken Kurven, die „3-Körbchen-zu-viel-Brüste“ und das „verbal-in-der-Luft-zerfetzte-Kleid“ und ich einen mega geilen Abend... und lecker war‘s auch.“

Diese Reaktion zeigt mal wieder, wie herrlich entspannt Daniela Katzenberger im Umgang mit ihrer Body-Kritik ist. Finden wir toll!

  • Drucken

Kommentare