Anna-Maria Ferchichi hat am Freitagmorgen (12. Dezember) Anzeige gegen ihren Ehemann, Rapper Bushido, erstattet. Die schöne Brünette war daraufhin mit ihren Kindern aus der gemeinsamen Villa in Berlin-Lichtenfelde ausgezogen und zu ihrer Mutter nach Niedersachsen geflüchtet. Das bestätigte die Familie der 33-Jährigen.

 

Wie die Polizei nun erläuterte, war es an dem besagten Freitag zu einem Einsatz mit mehreren Polizeiwagen und Beamten wegen häuslicher Gewalt gekommen. Weiter bestätigt wurde, dass die vierfache Mutter gegen ihren Mann Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung stellte.

 

Nach Angaben der ‘Bild’-Zeitung ermittelt die Berliner Polizei nun gegen den Rapper. Ob Anklage gegen den 36-Jährigen erhoben wird, zeigt sich im Laufe des Ermittlungsverfahrens. Während diesem müssen auch alle Beteiligten ihre Aussagen, die vergangene Woche beim Polizeieinsatz in der Villa getätigt wurden, wiederholen. Das Ehepaar hat allerdings das Recht seine Aussagen zu verweigern. Polizisten, die bei dem Einsatz beteiligt waren, können als Zeugen fungieren.

 

Bushido und die Schwester von Sängerin Sarah Connor sind seit Sommer 2012 verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder. Einen Sohn, der aus einer früheren Beziehung von Anna-Maria Ferchichi stammt, brachte sie mit in die Ehe. 

 

 

Share This