Wenn man Erzählungen glaubt, stehen doch irgendwie alle Männer auf Analsex – oder etwa doch nicht? Tatsächlich stimmt diese Theorie nicht ganz, denn es gibt da natürlich auch ein paar Herren der Schöpfung, denen der Verkehr von hinten so gar nicht zusagt. Was zu dieser Erkenntnis oder der generellen Abneigung gegenüber Analsex geführt hat, haben uns gleich vier Anal-Hasser verraten:

Florian, 23:

„Ich muss sagen, ich fand die Vorstellung immer extrem geil. Auch in Pornos ist Analsex ja allgegenwärtig. Doch dann hab ichs mit meiner damaligen Freundin ausprobiert und es war irgendwie ganz anders als erwartet. Sie fands nämlich nicht so hot, wie die Frauen in den Pornos. Außerdem fand ich es eben irgendwie doch ziemlich eklig. Ich mein, die Vorstellung, dass da ihre, ich sag mal ‚Ausscheidungen‘ rauskommen, find ich echt abartig.“

Matijas, 19:

„Ein Mal und nie wieder. Ich hatte auf einer Homeparty Sex mit einem Mädchen, das ich an dem Abend kennengelernt hatte. Sie meinte, sie würde gerne mal Analsex ausprobieren, da hab ich natürlich nicht ’nein‘ gesagt. Tatsächlich war es aber eine einzige Katastrophe. Wir hatten kein Gleitgel und es hat einfach gar nicht funktioniert. Die ganze Situation war so abtörnend, dass mein Penis nicht mehr richtig steif wurde und sie irgendwann einfach gegangen ist.“

Lorenz, 35:

„In meinen Zwanzigern habe ich so ziemlich alles ausprobiert und Analsex hat es mir besonders angetan. Sex von hinten ist einfach super geil, weil er so ein Vertrauensbeweis ist. Wenn man es richtig macht, ist es auch für die Frau ein wundervolle Sache. Doch mittlerweile bin ich verheiratet und die Schweinerei ist es mir einfach nicht mehr wert. Danach will man direkt unter die Dusche und hat keinen Bock mehr auf Kuscheln. Ich will nach dem Sex lieber Arm in Arm mit meiner Frau einschlafen – dafür verzichte ich auf Analsex.“

Anis, 28:

„Ich muss sagen, dass sich vaginaler Geschlechtsverkehr für mich einfach viel besser anfühlt. Es ist nicht, weil ich Analsex irgendwie komisch finde oder so, ganz im Gegenteil: Jeder soll machen, was Spaß macht. Mein persönliches Empfinden ist eben, dass eine Vagina schön weich und angenehm eng ist, während der After eher schon eine unangenehme Enge hat. Außerdem hatte ich noch keine Frau, der es wirklich viel Spaß gemacht hat, anal penetriert zu werden. Und für mich ist beim Sex das Wichtigste, dass auch die Frau auf ihre Kosten kommt.“