Eigentlich glauben wir Frauen ja immer, dass Männer nur auf unseren Hintern und unsere Brüste achten, dabei stimmt das überhaupt nicht! Denn tatsächlich hat eine  Studie der Forscher der Bilkent University in Ankara ergeben, worauf es den Männern wirklich ankommt. Und zwar kommt es nicht direkt auf die Größe des Pos an, sondern auf die Krümmung der Lendenwirbelsäule.  Und das Ganze passiert eigentlich unbewusst und ist komplett durch die Evolution bedingt.

Für die Studie zeigten die Wissenschaftler 300 Männern Fotos von Frauen mit Lendenwirbelsäulen-Krümmungen zwischen 26 und 62 Grad. Am attraktivsten wurde von den Männern ein Winkel von 45.5 Grad empfunden. Den Grund für diese Vorliebe kann man in der Vergangenheit finden. Durch die Krümmung im unteren Rückenbereich konnten unsere männlichen Vorfahren schon immer abschätzen, wie leicht es einer Frau fallen wird, ein Kind zur Welt zu bringen – und das war wichtig, um erfolgreiche Fortpflanzung sicherzustellen. Somit ist es ganz einfach evolutionär bedingt, dass Frauen mit einer Lendenwirbelsäulen-Krümmung, die für eine gesunde Fortpflanzung geeignet scheint, besonders attraktiv wirken. 

Vielleicht dient die ganze Studie aber auch einzig und allein dem Zweck, den Männern eine Ausrede dafür zu bieten, warum sie uns auf den Hintern gucken…

via GIPHY