„I’m a mean motherfucker, I’m just bored“, singt Florian Horwath im Titellied von „Gruber geht“ und gibt so den Ton vor. So böse, wie er tut, ist Johnny Gruber natürlich nicht. Vom sinnentleerten Leben gelangweilt schon eher – bis die Krebsdiagnose kommt. Marie Kreutzer hat Doris Knechts Bestseller verfilmt – und Manuel Rubey grandios als charmant-strauchelnden Kotzbrocken besetzt.

 

Wir haben Manuel getroffen und auf den Zahn gefühlt.

 

Share This