Das ehemalige ‚Spice Girl‘, das aus der Beziehung mit Thomas Starr die fünfjährige Tochter Scarlet hat, fühlt sich im Scheinwerferlicht nicht mehr wohl. Sie erklärt: „Ich habe angefangen, die Dinge der Promi-Welt in Frage zu stellen – ich habe mich daher kürzlich etwas zurückgezogen, weil ich mich damit nicht wohl fühle. Ich habe eine Tochter und ich möchte nicht, dass sie in einer solchen Welt aufwächst.“

 

 

Rückzug aus dem Showbiz

 

 

Die ‚Never Be The Same Again‘-Sängerin steht aktuellen Promi-Trends außerdem kritisch gegenüber. „Ich habe ein Jahr hinter mir, in dem ich es habe ruhig angehen lassen, mich geordnet habe und in dem ich herausfinden wollte, wo ich stehe“, verrät sie und findet weiter, „Vielleicht hat das damit zutun, das ich 40 geworden bin, aber ich finde diesen ganzen Trend mit den Selfies einfach nur narzisstisch, weil das so sehr auf Eigenwerbung beruht. Aus diesem Grund habe ich mich im letzten Jahr auch von ‚Twitter‘ distanziert.“

 

 

 

Obwohl das einstige ‚Sporty Spice‘ ihrer ehemaligen Bandkollegin Mel B gerne bei ihrem ‚X Factor‚-Juroren-Job zuschaut, mag sie es nicht, wofür die Show an sich steht. Im Interview mit dem ‚Closer‘-Magazin meint sie: „Ich unterstütze Mel wirklich und sie ist brilliant. Was mich stört, ist, dass da junge Leute wirklich hoffnungsvoll hingehen und es trotzdem sehr selten ist, dass daraus eine große Karriere entsteht.“

Share This