Rohkost ist hip! Aber nicht immer ist Raw Food auch so gesund, wie es die Anhänger des Trends predigen. Manche Gemüsesorten sind roh schlicht und einfach nicht verträglich und oft sogar giftig. Dieses Gemüse solltest du niemals roh, sondern ausschließlich gekocht essen:

1. Rhabarber

Die süß-sauren Stangen enthalten im ungekochten Zustand Oxalsäure, die die Entstehung von Nierensteinen begünstigt. Außerdem kann sie in großen Mengen zu Vergiftungserscheinungen und Kreislaufproblemen führen. 

2. Spinat und Mangold

Ebenso wie der Rhabarber enthalten beide Gemüsesorten Oxalsäure, die beim Kochen unschädlich gemacht werden kann.

3. Holunderbeeren

Die Beeren sind zwar kein Gemüse, sondern Steinfrüchte, doch sie enthalten giftiges Sambunigrin, das üble Magen- und Darmprobleme auslösen kann.

4. Kartoffeln

Rohe Kartoffeln enthalten als Nachtschattengewächs das Gift Solanin. Beim Kochen geht ein Großteil davon ins Wasser über und kann keinen Schaden mehr anrichten.

5. Grüne Bohnen

Das in den den rohen Bohnen enthalten Phasin ist ein Zucker bindendes Eiweiß. Wenn es vom Darm aus in den Blutkreislauf gelangt, kommt es dort zur Verklumpung von roten Blutkörperchen. Indem du die Bohnen mindestens 20 Minuten kochst, kannst du das Phasin unschädlich machen.