Cindy Crawfords Tochter Kaia Gerber hat bereits im Alter von zehn Jahren ihre ersten Erfahrungen als Model in einer Kampagne für Versace gesammelt. Nach dem ersten Erfolg schaffte es die mittlerweile 13-Jährige nun auf das Cover der Dezember/Januar-Ausgabe der amerikanischen Teen Vogue.

 

Für eine große Karriere als internationales Model fühlt sich die gemeinsame Tochter der 48-Jährigen und Ehemann Randy Gerber im Moment jedoch noch nicht reif genug. „Ich habe gesehen, wie meine Mutter es macht und es sieht anstrengend aus. Es ist nicht einfach – man hat die ganze Zeit High Heels an und man muss sich ständig fein machen. Wenn das dein Job ist, dann sind normale Jeans und ein T-Shirt alles, wovon man wirklich träumt“, erzählte der Crawford-Sprössling im Interview mit der Teen Vogue.

 

Nicht nur die Tochter selbst, sondern auch ihre erfolgreiche Mutter ist kein Fan eines zu frühen Karriere-Starts, wobei die ‚House of Style‘-Moderatorin selbst bereits mit 16 zum internationalen Supermodel wurde. „Sie möchte nicht, dass ich zu jung mit einer solchen Karriere anfange. Sie weiß so viel darüber [die Branche]. Ich glaube auch, dass es hart für sie sein würde, mit mir am Set zu sein, ohne mir ständig ‚Psst, Kaia, achte auf deinen Ellenbogen‘ zu sagen“, erklärte Gerber weiter.

 

Share This